NFS Payback - Großes Update bringt Gratis-Autos und kostenpflichtig Story-Inhalte

Need for Speed Payback erhält am 19. Dezember sein erstes großes Inhaltsupdate. Dabei sind neue Autos und ein neuer Modus, namens Speedcross.

von Sebastian Zelada,
18.12.2017 11:52 Uhr

Need for Speed: Payback erhält am 19.12.2017 sein erstes großes Inhalts-Update.Need for Speed: Payback erhält am 19.12.2017 sein erstes großes Inhalts-Update.

Morgen, am 19. Dezember, ist es soweit: Dann erhält EAs Arcade-Racer Need for Speed Payback einen ganzen Batzen neuer Inhalte - und die sind zum Teil sogar kostenlos. Wie EA auf seiner offiziellen Webseite bekanntgibt, warten ein neuer Modus mit 16 Events, frische Autos und weitere Features darauf, entdeckt zu werden.

Den neuen Modus, Speedcross, samt zwei speziell angepassten Fahrzeugen (Mini Cooper Countryman und Infinity Q60 S) gibt es nur gegen Bares: entweder im Einzelkauf oder im Rahmen der teureren Deluxe-Edition des Spiels. In der Speedcross-Serie tretet ihr in der Rolle von Mac gegen Fahrer aus der ganzen Welt an und besucht dabei Städte wie Bayview, Rockport und Olympic City. In 16 Events, die über vier Zonen verteilt sind, arbeitet ihr euch vor, um letztlich den Champion, "den Barracuda" zu entthronen.

Der Modus dreht sich dabei um Punkte-Challenges auf Kursen, gegen Computer-Rivalen, in denen Drifts, Sprünge, Radarfallen und Smackables (Hindernisse, die getroffen werden müssen) genutzt werden, um den Score nach oben zu treiben.

Need for Speed: Payback - Speedcross-Trailer zeigt die Neuerungen des kostenlosen Updates 1:02 Need for Speed: Payback - Speedcross-Trailer zeigt die Neuerungen des kostenlosen Updates

Stillgelegte Autos für alle

Hinzu kommen über das Update nach und nach sogenannte »stillgelegte Autos« ins Spiel. Sie sind für alle Spieler kostenlos erhältlich und erweitern den Fuhrpark über die nächsten Wochen sukzessive. Namentlich sind das folgende Boliden: Mazda RX-7 Spirit R, Volvo 242DL, Volvo Amazon P130, Plymouth Barracuda, Nissan Skyline 2000 GTR und BMW M3 Evolution II E30.

Das erste Auto, das im Spiel auftauchen wird, ist der Mazda RX-7 Spirit R. Die Wagen erscheinen ab dem 19. Dezember nach und nach irgendwo in Fortune Valley. Sobald sie von euch gefunden wurden, tauchen sie bei einem Händler zum Verkauf auf.

Need for Speed: Payback - Screenshots ansehen

Neuer Modus: Drift-Runs

Ebenfalls für alle Spieler erscheint am 19. Dezember der Modus Drift-Runs, der die Speedlists des Multiplayer-Modus erweitert. Die Drift-Runs basieren auf den Drift-Trial-Events, die es im Einzelspielermodus zu bestreiten gibt. Es handelt sich dabei um Events für bis zu acht Spieler. Die Runs sollen sowohl in Tag- als auch in Nacht-Szenarien verfügbar sein.

Zudem bringt EA die von vielen Fans gewünschte Lenkradunterstützung. Ab dem 19. Dezember werden offiziell das Logitech G29 und das Logitech G920 unterstützt.

Last but not least beinhaltet das Update eine Reihe an BMW M Performance-Teilen, welche das optische Tuning der bayerischen Karossen erweitern. Die komplette Liste lautet wie folgt:

BMW M4 GTS

  • Frontkotflügel
  • Seitenschweller
  • Außenspiegel

BMW M5

  • Frontleitbleche
  • Frontstoßfänger
  • Spoiler
  • Diffusor
  • Heckstoßfänger
  • Seitenschweller
  • Frontkotflügel
  • Grill
  • Außenspiegel

BMW X6M

  • Seitenschweller
  • Frontkotflügel
  • Außenspiegel
  • Grill
  • Heckstoßfänger
  • Frontstoßfänger

BMW M2

  • Frontleitbleche
  • Frontstoßfänger
  • Spoiler
  • Diffusor
  • Heckstoßfänger
  • Auspuff
  • Seitenschweller
  • Frontkotflügel
  • Grill

Need for Speed: Payback - Im Test: "Es tut in der Seele weh" (Video) 15:01 Need for Speed: Payback - Im Test: "Es tut in der Seele weh" (Video)


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.