No Man's Sky - »Feature-Updates« statt DLCs

DLCs hat Hello Games für No Man's Sky stets dementiert. Nun bieten die Entwickler eine Alternative an: Sogenannte »Feature-Updates«, die das Spiel-Fundament um einen stetig wachsenden Funktionsumfang erweitern soll.

von Tobias Ritter,
24.03.2016 12:05 Uhr

No Man's Sky wird keine DLCs bekommen. Hello Games setzt stattdessen auf sogenannte Feature-Updates.No Man's Sky wird keine DLCs bekommen. Hello Games setzt stattdessen auf sogenannte Feature-Updates.

Dass sich No Man's Sky nicht unbedingt für DLCs eignet und es deshalb auch keine nachträglichen Inhalts-Updates in dieser Form geben wird, haben die Entwickler des Weltraum-Erkundungsspiels bereits mehrfach durchblicken lassen. Nun hat der Studiogründer und Managing-Director Sean Murray diese Ansicht in Interviews mit gamesTM und PCGamer noch einmal bestätigt.

Dem Inhalts-Nachschub gänzlich entsagen möchten die Entwickler aber auch nicht: An die Stelle von DLCs soll bei No Man's Sky sogenannte Feature-Updates treten. Auf diese Art könne man dem Spiel nachträglich noch neue Features hinzufügen, während die Spieler bereits den Weltraum und die Planeten erforschten, so Murray. Auf diesem Weg könne man herausfinden, welche Art von Funktionen die Spieler überhaupt benötigen würden.

Er sehe No Man's Sky als Fundament des eigentlichen Spiels an, so der Game-Designer weiter. Durch das Feature-Update-Modell könne man dem Titel einen stetig wachsenden Funktionsumfang spendieren. Ob für diese Zusatz-Funktionen Geld verlangt wird, ließ Murray jedoch offen.

No Man's Sky - Die Unendlichkeit darf 60 Euro kosten 9:09 No Man's Sky - Die Unendlichkeit darf 60 Euro kosten

No Man's Sky - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...