Nvidia - Neue Geforce bestenfalls im März?

Der neue DirectX-11-Chip von Nvidia, der auf Geforce-Karten mit Fermi-Architektur laut Nvidia GF100 heißen wird, soll im Januar in der finalen Version vorliegen.

von Georg Wieselsberger,
04.12.2009 14:14 Uhr

Selbst bei Fudzilla, die bisher den Januar als sicheren Veröffentlichungstermin der neuen Geforce-Karten ansahen, hält man das nun nicht mehr für realistisch. Nvidia könnte unter Druck die Geforce zwar wegen der fertigen Chips im Januar vorstellen, so Fudzilla, doch größere Mengen seien erst gegen Ende des 1. Quartals 2010 im März zu erwarten und auch dann nur, wenn es keine Probleme gäbe.

Damit habe Nvidia seine Pläne um mindestens ein Quartal, wenn nicht sogar zwei verschoben. Das einzige, was Nvidia »geistig gesund« halte, seien die Lieferprobleme bei den DirectX-11-Grafikkarten von AMD, schreibt Fudzilla. Bekannterweise sind die Radeon HD 5850 und Radeon HD 5870 kaum zu finden.

Doch diese Lieferprobleme liegen an TSMC, dem Auftragshersteller von AMD und Nvidia. Dort soll die Ausbeute so schlecht sein, dass nur jeder zweite Chip funktioniert. Dies werde sich auch Anfang 2010 nicht ändern, sondern erst im 2. Quartal 2010. Bis eine Grafikkarte mit 40nm-Chip von AMD und Nvidia länger als einen Tag im Regal steht, soll es sogar bis mindestens April dauern. Quelle dieser Meldung: auch Fudzilla. Damit wäre natürlich auch die neue Geforce bis April kaum erhältlich und die Lage bei AMD würde sich noch monatelang nicht bessern.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen