Nvidia Geforce GTX 880 - Angeblich mit 8 GByte GDDR5, kein Leistungssprung

Es gibt erste Hinweise darauf, dass die Nvidia Geforce GTX 880 mit 8 GByte Videospeicher ausgestattet sein könnte.

von Georg Wieselsberger,
06.05.2014 14:41 Uhr

Die Geforce GTX 880 soll angeblich 10 Prozent schneller sein als eine Geforce GTX 780 Ti.Die Geforce GTX 880 soll angeblich 10 Prozent schneller sein als eine Geforce GTX 780 Ti.

Die neuen Maxwell-Grafikchips von Nvidia werden wohl wie die nächsten GPUs von AMD zunächst weiterhin im 28-Nanometer-Verfahren hergestellt. Die erwartete Geforce GTX 880 wird daher laut Gerüchten, die von der Webseite Chiphell stammen, einen GM204-A1-Grafikchip einsetzen, der erst in der zweiten Jahreshälfte 2015 durch eine B1-Version in 20 Nanometern abgelöst wird. Diese GPU soll für die dann geplante Geforce GTX 970 gedacht sein sein. Eventuell gibt es laut den Angaben vor der Veröffentlichung der Geforce GTX 880 aber auch noch eine optimierte A2-Version des Grafikchips.

Die Geforce GTX 880 soll laut den Angaben aufgrund der 28-Nanometer-Strukturen keinen großen Leistungssprung machen, aber immerhin 10 Prozent schneller sein als eine Geforce GTX 780 Ti. Der geplante Preis für die Geforce GTX 880 soll ohne Steuern zwischen 499 und 549 US-Dollar liegen. Außerdem soll der Videospeicher der Grafikkarte gleich 8 GByte groß sein.

Zumindest diese Angabe scheint durch die Import-Daten der indischen Webseite Zauba bestätigt zu werden. Darin ist laut Videocardz zu sehen, dass über China mehrere funktionsfähige Test-Platinen für einen GM204-Chip nach Indien geliefert wurden, die tatsächlich mit 8 GByte GDDR5 ausgestattet sind. Von Nvidia selbst gibt es bisher natürlich keine Informationen zu einer Geforce GTX 880 oder gar einer für 2015 geplanten Geforce GTX 970.

Nvidia Geforce GTX 780 Ti - Bilder ansehen


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.