Omerta: City of Gangsters - Aufbau-Strategie-/Action-Mix angekündigt

Mit Omerta: City of Gangsters arbeitet der deutsche Entwickler und Publisher Kalypso Media an einem Mix aus Aufbau-Strategiespiel und rundenbasierten Kämpfen. Dabei schlüpfen Spieler in die Rolle eines Einwanderers im Atlantic City der 1920er Jahre.

von Florian Inerle,
09.03.2012 17:37 Uhr

Der deutsche Entwickler und Publisher Kalypso Media hat ein neues Spiel namens Omerta: City of Gangsters angekündigt. Dabei handelt es sich um einen Mix aus Aufbau-Strategiespiel und rundenbasierten Kämpfen. Der Spieler übernimmt in Omerta die Rolle eines Einwanderers, der im Atlantic City der 1920er Jahre ein neues Leben beginnen will.

Kalypso beschreibt das Spiel so: »Seine Karriere startet man zunächst mit kleinen Gaunereien, doch später rekrutiert der Spieler seine eigene Gang und erweitert seinen Einflussbereich, in dem er Gebiete anderer Gangsterbosse erobert. Mit etwas Geschick baut der Spieler so sein eigenes Verbrechersyndikat auf und wird damit zum wahren Herrscher von Atlantic City«.

Einige Kern-Features von Omerta sind neben der historisch korrekten Darstellung von Atlantic City und dessen Sehenswürdigkeiten auch der strategische Spielverlauf und die einzelnen Charaktere. Insgesamt stehen dem Spieler 15 verschiedene Persönlichkeiten zur Verfügung.

Außerdem soll Omerta: City of Gangsters einen kooperativen und einen kompetitiven Mehrspielermodus mit »individuellen Gangs« bieten. Die Spielzeit der Einzelspieler-Kampagne beträgt laut Kalypso rund 15 Stunden.

Trailer zeigt erste Spielszenen 1:44 Trailer zeigt erste Spielszenen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.