OnePlus One - Smartphone wohl ab Oktober auch ohne Einladung erhältlich

OnePlus will sein bisher kaum erhältliches Smartphone One ab Oktober auch ohne Einladung verkaufen.

von Georg Wieselsberger,
01.09.2014 12:41 Uhr

Das OnePlus One wird vermutlich ab Oktober auch ohne Einladung erhältlich sein.Das OnePlus One wird vermutlich ab Oktober auch ohne Einladung erhältlich sein.

Das OnePlus One wurde vor Monaten vorgestellt und sorgte für viel Interesse, da es sich um ein sehr leistungsfähiges High-End-Smartphone zu einem sehr günstigen Preis handelte. Allerdings sorgte das Vertriebskonzept von Anfang an für Kritik und frustrierte Interessenten. Zunächst wurden nur 100 Geräte verteilt, eine im Smartphone-Markt kaum wahrnehmbare Anzahl. Weitere Interessenten konnten nur an einigen seltsamen Wettbewerben teilnehmen oder sich zumindest registrieren, um vielleicht irgendwann eine Einladung zum Kauf eines OnePlus One zu erhalten. Viele der so verkauften Geräte landeten dann auch noch auf Ebay.

Während einer Frage-und-Antwort-Sitzung bei Reddit erklärte das OnePlus-Team nun, dass es wohl ab Oktober 2014 die Möglichkeit geben wird, das Smartphone auch ohne Einladung vorbestellen zu können. Man habe eigentlich September als Ziel gehabt, doch Verzögerungen würden nun den Oktober wahrscheinlicher machen. Aus dem Kommentaren zu diesem Versprechen geht hervor, dass diese Möglichkeit für viele Interessenten einfach zu spät kommt und der Termin wohl auch für OnePlus selbst ein Nachteil ist. Ende dieser Woche startet die Internationale Funkausstellung in Berlin, auf der viele große Hersteller neue Smartphones vorstellen werden, die es dann kurz darauf auch tatsächlich zu kaufen geben wird.

Die Woche darauf wird Apple am 9. September neue Produkte vorstellen, darunter mit großer Wahrscheinlichkeit auch das iPhone 6, und im Oktober wird das Nexus X von Google und Motorola erwartet. Außerdem gibt es inzwischen auch von anderen Herstellern schon jetzt Smartphones, die erhältlich sind und sich vor den Spezifikationen des OnePlus One nicht verstecken müssen oder diese teilweise übertreffen. Lediglich der Preis von unter 300 Euro für ein Model mit 64 GByte und die Verwendung von CyanogenMod 11 als Betriebssystem dürften dann vielleicht noch für das OnePlus One sprechen.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.