Overwatch - Nach Missgeschick: PvE-Event »Der Aufstand« verlängert

Blizzard Entertainment hatte das PvE-Event »Der Aufstand« im Helden-Shooter Overwatch versehentlich zu früh beendet. Jetzt ist es wieder am Start - und zwar mit Verlängerung.

von Andre Linken,
02.05.2017 11:19 Uhr

Blizzard hat das PvE-Event Der Aufstand für Overwatch nach einem Versehen etwas verlängert.Blizzard hat das PvE-Event Der Aufstand für Overwatch nach einem Versehen etwas verlängert.

Für kurze Zeit gab es große Verwirrung bei den Spielern des Helden-Shooters Overwatch. Der Grund: Blizzard Entertainment hatte am gestrigen Tag das PvE-Event »Der Aufstand« wohl versehentlich etwas früher beendet als zuvor gedacht.

Das sorgte für einige erhitzte Gemüter innerhalb der Community. Doch Blizzard Entertainment hat schnell geschaltet und das PvE-Event kurzerhand wieder an den Start gebracht. Als kleine Entschädigung für das Chaos haben die Entwickler sogar noch einen zusätzlichen Tag spendiert.

Demnach endet das Event erst am 3. Mai 2017 um 2:00 Uhr nachts deutscher Zeit. Die Spieler haben also noch etwas mehr Zeit, um die neuen Skins, Emotes und weitere Extras freizuschalten.

Der PvE-Event »Der Aufstand

Der neue PvE-Modus bietet auf der Map King's Row Schlachten gegen Omnic Roboter der bösartigen Null-Sector-Fraktion. Die Mission spielt sieben Jahre in der Vergangenheit und ist der erste Auftrag der Kadettin Oxton (Tracer), die von Lieutenant Wilhelm (Reinhardt), Angela Ziegler (Mercy) und Chefingenieur Lindholm (Torbjörn) begleitet wird. Der Modus findet sich im Menü »Arcade« eingeordnet.

Mehr: Overwatch - Spieler-Skill: Blizzard stellt die 32 stärksten Nationen vor

Overwatch Uprising - Render-Intro: Die Story von »King's Row Uprising« Overwatch Uprising - Render-Intro: Die Story von »King's Row Uprising«

Overwatch - Screenshots aller Skins, Emotes und Sprays aus dem Uprising-Event ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...