OxygenOffice - Aufgebohrtes OpenOffice in neuer Version

von Florian Holzbauer,
16.11.2006 19:11 Uhr

OpenOffice entwickelt sich immer weiter zu einer sehr ernsten Konkurrenz zu Microsofts kostenpflichtigen Office-Paketen. Für manche Interessenten ist jedoch der Funktions- und Zusatzumfang von OpenOffice zu gering. Hier kann OxygenOffice Professional aushelfen, das in der neuen Version 2.0.4 erschienen ist.

OxygenOffice beinhaltet alle Programmteile von OpenOffice, fügt dem Paket aber noch Vorlagen, Cliparts und weitere Schriftarten hinzu. So gibt es etwa 2.900 freie Cliparts, die beliebig in Dokumenten Einsatz finden können. 90 zusätzliche Schriftarten und ein Tool namens OOoWikipedia, das Begriffe in der freien Enzyklopädie nachschlagen kann, sind ebenso enthalten.

Das rund 190 MByte große Office-Paket ist Freeware und kann direkt beim Hersteller heruntergeladen werden. Ein Windows- oder Linux-Betriebssystem ist Voraussetzung.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen