PC-Spiele-Markt - Weiter starkes Wachstum

Trotz Wirschaftskrise kann der Markt für PC-Spiele auch diese Jahr leicht wachsen und soll in den nächsten Jahren sogar noch größer werden.

von Daniel Raumer,
19.11.2009 17:15 Uhr

Der Gesamt-Markt für PC-Spiele kann auch in diesem Jahr wieder ein Wachstum verzeichnen. Dies geht aus eine Pressemeldung der kalifornischen Marktforschungsfirma Jon Peddie Research hervor, die sich auf den Elektronikmarkt spezialisiert hat. Demnach wird das Gesamtvolumen von 20 Milliarden aus dem Vorjahr auf 21 Milliarden US-Dollar ansteigen. Die Spielebranche kann offensichtlich der Wirtschaftskrise trotzen.

Für die folgenden Jahre geht Jon Peddie Research sogar von einem noch größeren Anstieg aus. Nächstes Jahr sollen mit Computerspielen bereits 27 Milliarden Dollar umgesetzt werden. Für 2012 schätzen die Marktforscher das Marktvolumen auf fast 35 Milliarden. Kaum ein anderes Industrie-Segment wächst demnach so schnell, denn das entspräche einem Zuwachs von 75% innerhalb von vier Jahren.

Jon Peddie, Chef der gleichnamigen Firma, über die Ergebnisse der Studie: »Der Markt für PC-Spiele kann weiterhin hohe Wachstumsraten verzeichnen und erweist sich als technischer Führer im Bereich Home Entertainment. Mit Windows 7 und DirectX 11 (..) ist der PC die bei weitem fortgeschrittenste Plattform.«


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen