Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Pen & Paper-Special - Der perfekte Dungeon Master

Pen & Paper-Rollenspieler wissen: Mit dem Spielleiter steht und fällt jede Kampagne. Im Rahmen der Comic-Con haben wir einen Workshop besucht, geführt von Christopher Perkins, Senior Producer für Dungeons & Dragons, um uns seine Tipps abzuschauen.

von Moritz Jäger,
28.07.2011 18:30 Uhr

Auf der Comic-Con geht es nicht nur um Comics, Videospiele oder TV-Serien, auch für Nischen wie Pen and Paper Rollenspiele ist Platz. Einer dieser Workshops drehte sich um Tipps für den wichtigsten Mann jeder P&P-Session: den Spielleiter oder Dungeon Master. Referent war Christopher Perkins, Senior Producer für Dungeons & Dragons und selbst langjähriger Spieleleiter. Unter anderem steuert er die Gruppe Aquisitions Incorporated durch ihre Abenteuer. Zu der gehören Spieler wie Jerry und Mike, die Macher des Webcomics »Penny Arcade«, Scott Kurz vom Comic »PVP« sowie der Schauspieler Wil Wheaton (Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert, The Big Bang Theory). Perkins Tipps sind allerdings nicht auf das D&D-Universum beschränkt, sondern lassen sich auch auf andere Pen and Paper Rollenspiele anwenden.

Tipps für Kerkermeister

Die wichtigsten Komponenten für einen guten Spieleleiter sind demnach ein Teil Schauspielerei, ein Teil Regelkenntnis sowie zwei Teile Improvisationstalent. Perkins gibt Spielleitern folgende Tipps:

Dungeon Master und Senior Producer für Dungeons & Dragons: Christopher Perkins.Dungeon Master und Senior Producer für Dungeons & Dragons: Christopher Perkins.

Keine Angst zeigen:

Selbst wenn Spieler dabei sind, die beste Kampagne zu zerlegen oder den eigentlichen Ausgang gefährden - als Spielleiter ist man mächtig genug, um mit den meisten Problemen fertig zu werden, die sich die Spieler ausdenken.

Lasst euch nicht langweilen:

Hat der Spielleiter keine Lust mehr, leidet das komplette Spielerlebnis. Es liegt am Spielleiter, die jeweilige Kampagne interessant und spannend zu halten. Ist die Kampagne aber nicht mehr zu retten, stampft sie ein und startet neu.

Bereitet wenig vor und habt keine Angst vor Improvisation:

Spielleiter sollten zwar die wichtigsten Eckpunkte der jeweiligen Kampagne kennen, allerdings macht es wenig Sinn, jedes Detail auszuarbeiten. Im Gegenteil, wer sich von Anfang an darauf einstellt, dass er improvisieren muss, der kommt auch mit Spielern zurecht, die aus dem vorgegebenen Ablauf ausbrechen.

Es ist euer Spiel - passt es euch an:

Die Regeln in jedem Pen & Paper Rollenspiel sollte man in erster Linie als groben Rahmen verstehen. Passt eine Regel nicht, ändert sie ab, erweitert sie oder lasst sie fallen.

San Diego ComicCon 2011 - Impressionen der Comic-Messe ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen