Peter Molyneux - ändert Spiele aufgrund falscher Zitate

von GameStar Redaktion,
02.11.2006 11:35 Uhr

Spielemagazin-Journalisten sind auch Spieledesigner -- zumindest wenn man Peter Molyneux (Fable, Black & White) glauben darf. So sei er in der Vergangenheit seiner Ansicht nach oftmals falsch zitiert worden. Kann im Eifer des Gefechts schon einmal passieren. Bizarr sind nur die Konsequenzen daraus: "Ich werde jetzt absolut ehrlich mit Ihnen sein. Manchmal in der Vergangenheit habe ich, so krank sich das auch immer anhören mag, tatsächlich Spiele ein wenig geändert, damit es mit dem falschen Zitat zusammenpasst", sagt Molyneux jetzt im Interview mit dem Branchenmagazin GamaSutra. "Es geht raus und Sie können nicht ein Magazin zurückziehen oder eine Website abschalten. Ich denke immer, dass falsche Zitate teilweise auch meine Schuld sind, da ich nicht immer die Sachen klar darstelle."

Der Grund liegt eher woanders: Molyneux nutzt Spielepräsentationen, um über seine ständig fließenden Ideen zu reden. Hinterher müssen die Programmierer das umsetzen, was aus seinem Brainstorming mit Journalisten raus kam.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...