PhysX - John Carmack hält nichts davon

John Carmack hat auf der Quakecon auf eine Frage hinsichtlich PhysX sehr eindeutig geantwortet. Es sei technisch nicht gut und die Firma Ageia nur mit dem Ziel gegründet worden, dass sie irgendwann aufgekauft würde. Davon halte er nichts.

von Georg Wieselsberger,
25.08.2009 14:18 Uhr

Auf der Quakecon 2009 hat John Carmack nach seinem Vortrag eine Frage zu PhysX beantwortet und es sieht so aus, als halte er herzlich wenig von hardware-beschleunigter Physik.

Seiner Meinung nach sei Ageia als Firma mit dem Produkt PhysX damals nur mit dem Ziel gegründet worden, irgendwann einmal aufgekauft zu werden, wovon er überhaupt nichts halte. Er hoffe nur, dass Nvidia nicht viel dafür bezahlt hat, so Carmack. Die Aussage gibt es auch auf YouTube zu sehen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.