Pivotal Games - Conflict: Denied Ops-Entwickler machen zu

Pivotal Games, Entwickler der eher lauen Conflict-Spiele, steht kurz vor der Schließung. Wie der Publisher Eidos jetzt bestätigte, wurde kürzlich 99 Mitarbeiter entlassen. Das restliche Team solle innerhalb der nächsten drei Monaten folgen, die benötigt würden um das Studio komplett zu schließen. Nur eine kleine Gruppe von Leuten von Pivotal werde weiterhin für Eidos arbeiten.

von Martin Le,
21.07.2008 14:29 Uhr

Pivotal Games, Entwickler der eher lauen Conflict-Spiele, steht vor der Schließung. Wie der Publisher Eidos jetzt bestätigte, wurden kürzlich 99 Mitarbeiter entlassen. Das restliche Team solle innerhalb der nächsten drei Monaten folgen, die benötigt würden um das Studio komplett zu schließen. Nur eine kleine Gruppe von Ex-Pivotal-Leuten werde weiterhin für Eidos arbeiten.

Gegenüber GamesIndustry.biz sagte der Publisher: »Eidos' [und Pivotals] Mutterfirma SCi Entertainment Group gab am 29. Februar 2008 die Pläne zur Restrukturierung des Geschäftsmodellsbekannt: Der Fokus liegt zukünftig auf den wichtigen Studios und den Kern-Serien. Als Ergebnis dieses Prozesses gibt Eidos nun bekannt, dass, trotz der Suche nach alternativen Lösungen, Pivotal Games geschlossen wird und lediglich zehn bis zwölf Spezialisten in Bath übernommen werden. Diese werden in Zukunft für spezielle Projekte eingesetzt.«


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.