Planet Coaster - Star-Wars-Attraktionen durch Mods

Ein Modder hat diverse Kult-Objekte aus dem Star-Wars-Universum als Attraktionen oder Dekorationen für Planet Coaster umgesetzt. Alleine der Millennium Falcon besteht aus 3.000 Einzelteilen.

von Tobias Ritter,
21.11.2016 13:10 Uhr

Spieler können in Planet Coaster jetzt unter anderem eine Todesstern-Achterbahn bauen. Der Modding-Szene sei dank.Spieler können in Planet Coaster jetzt unter anderem eine Todesstern-Achterbahn bauen. Der Modding-Szene sei dank.

Die Freizeitpark-Aufbau-Simulation Planet Coaster begeistert zur Zeit die Spieler. Nicht umsonst konnte der Titel innerhalb weniger Tage nach seiner Veröffentlichung die Spitze der Steam-Charts erklimmen - und zahlreiche High-Budget-Produktionen hinter sich lassen.

Und diese Begeisterung schlägt sich auch in der Modding-Community nieder. Im Steam-Workshop kommen zur Zeit insbesondere Star-Wars-Fans auf ihre Kosten: Diverse thematisch passende Attraktionen und Dekorationen lassen sich dort herunterladen.

Downloads für Star-Wars-Fans

Als besonders aktiv hervorgetan hat sich diesbezüglich der Modder Marcel Münch (aka MuFuTee auf Steam). Der Medizintechniker hat unter anderem den Millennium Falcon auf 3.000 Einzelteilen nachgebaut - das Endergebnis ist so groß, dass es in zwei Teilen in den Steam-Workshop geladen werden musste.

Hinzu kommen eine Todesstern-Achterbahn, ein X-Wing, ein TIE Fighter und Tatooine-Iglu-Shops. Alleine für die Achterbahn hat Münch übrigens rund acht Stunden benötigt.

Klarer Sieger bei den Spielern: Planet Coaster vs. Rollercoaster Tycoon World

Planet Coaster - Launch-Trailer zum Freizeitpark-Aufbauspiel 2:03 Planet Coaster - Launch-Trailer zum Freizeitpark-Aufbauspiel

Planet Coaster - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...