Playstation 3 - Bastler nehmen Konsole auseinander

von GameStar Redaktion,
14.11.2006 15:53 Uhr

Nachdem die Playstation 3 in Japan bereits ausverkauft ist (siehe News), haben Bastler die Konsole nun auseinander genommen und Informationen ans Tageslicht gebracht, die Sony so bisher noch nicht in aller Offenheit kund getan hatte.

Auf insgesamt vier Videos ist zu sehen, wie die Playstation 3 mühsam geöffnet und in ihre Einzelteile zerlegt wird. So manchem Japaner, der aufgrund der geringen Auslieferungsmenge keine Playstation 3 erhielt, dürften angesichts dieser Bilder wohl die Tränen kommen.

Andere japanische Seiten widmen sich den Festplatten, die in der Playstation 3 verbaut sind. Laut den Berichten soll es möglich sein, in die Konsole jede beliebige 2,5"-SATA-Festplatte einzubauen. Zum Hintergrund: Sony liefert die Playstation 3 sowohl mit einer 20 GByte als auch mit einer 60 GByte großen Festplatte aus. Beide Festplatten-Modelle kommen von Seagate und drehen mit 5400 RPM. Die größere Festplatte besitzt allerdings statt 2 MByte angenehmere 8 MByte Cache. Hinzu kommt, dass die 60 GByte-Variante höhere Schreibgeschwindigkeiten aufzuweist, was insbesondere beim Übertragen von Daten von einer Speicherkarte auf die Festplatte zur Geltung kommt. Käufer einer 20-GByte-Playstation 3 erhalten also nicht nur das Modell mit der kleineren Festplatte, diese ist auch noch langsamer.

Bei den Lesegeschwindigkeiten sollen sich die Modelle allerdings kaum unterscheiden. Vor dem Einbau einer 7.200RPM-Festplatte wird gewarnt, weil dafür unter Umständen die Kühlung der Playstation 3 nicht ausreicht.

Ob es den Bastlern gelang, die Konsole auch wieder erfolgreich zusammenzusetzen, ist nicht bekannt...

(PC-Welt.de)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...