PlayStation 3 - Release ursprünglich angeblich für 2005 und ohne eigene GPU geplant

Aktuellen Berichten zufolge soll Sony ursprünglich geplant haben, die PlayStation 3 bereits 2005 zu veröffentlichen und dafür auf eine eigenständige Grafikeinheit zu verzichten. Entwickler und Techniker machten dem Konsolenhersteller jedoch einen Strich durch die Rechnung.

von Tobias Ritter,
09.10.2013 13:44 Uhr

Die PlayStation 3 hätte angeblich bereits 2005 veröffentlicht werden sollen - und zwar ohne eigene GPU.Die PlayStation 3 hätte angeblich bereits 2005 veröffentlicht werden sollen - und zwar ohne eigene GPU.

Während PlayStation 4 und Xbox One quasi zeitgleich auf den Markt kommen, startete Microsoft in die noch aktuelle Konsolengeneration mit einem kleinen Vorsprung: Die Xbox 360 kam in den USA im November 2005 auf den Markt, die PlayStation 3 erst ein Jahr später. Fast wäre es aber offenbar ganz anders gekommen, wie die englischsprachige Webseite ign.com berichtet.

Deren Informationen zufolge hätte die PlayStation 3 nämlich laut Sonys ursprünglichen Plänen ebenfalls bereits 2005 in den Handel kommen sollen. Das jedenfalls sollen verschiedene anonyme Entwickler verraten haben. Sony habe sich zunächst ganz und gar auf den neu entwickelten Cell-Chip verlassen und auf einen eigenständigen Grafikprozessor verzichten wollen, heißt es. Dessen Arbeiten hätten demnach einfach die SPUs übernehmen sollen.

Entwickler und Techniker durchkreuzten diese Pläne jedoch: Sie gingen mit dem Konzept hart ins Gericht und bezeichneten es gar als lächerlich und absolute Katastrophe. Markige Worte, die offensichtlich auch bei den Entscheidungsträgern von Sony Wirkung zeigten.

Fünf Jahre PlayStation 3 - Die Spiele Highlights in der Übersicht ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen