Playstation 4 - Sony-Konsole war ursprünglich nur mit 4 GByte RAM geplant

Die neue Sony-Konsole Playstation 4 ist mit 8 GByte GDDR5 ausgestattet, doch bis kurz vor Ende des Designs waren nur 4 GByte geplant.

von Georg Wieselsberger,
27.04.2014 13:37 Uhr

Die PlayStation 4 wäre beinahe nur mit 4 GByte GDDR5 gebaut worden.Die PlayStation 4 wäre beinahe nur mit 4 GByte GDDR5 gebaut worden.

Der für Konsolen recht große Arbeitsspeicher von 8 GByte ist einer der Pluspunkte der Playstation 4 von Sony und auch der Xbox One von Microsoft. Doch wie der Lead Architekt der Playstation 4, Mark Cerny, gegenüber Game Informer verriet, war die Sony-Konsole bis zu allerletzten Design-Meeting nur mit 4 GByte RAM geplant. Seine Aufgabe sei es gewesen, sich um die Hardware zu kümmern und mit den Entwicklern zu sprechen, aber nicht die geschäftliche Seite, für die der CEO Andrew House verantwortlich sei sei. Er habe daher lange gewartet.

»Wenn man zu früh etwas sagt, heißt es 'Das ist eine Milliarde Dollar, über die wir da reden. Mark kennt sich mit Bits und Bytes aus, aber hat überhaupt keine Ahnung davon, Geschäfte zu machen'«. Auch wenn Cerny nach seiner Meinung zur Größe des Arbeitsspeichers gefragt wurde, habe er darauf hingewiesen, dass man erst die Ansichten der Entwickler einholen müsse.

»Ich habe nichts gesagt bis zum letzten finalen Meeting zu diesem Thema«, so Cerny. Erst dann habe er seine Forderung nach der seiner Meinung nach notwendigen Größe von 8 GByte GDDR5 vorgebracht. CEO Andrew House bestätigt das. »Er hatte eine Power-Point-Präsentation vorbereitet, eine Liste mit dem Feedback von Entwicklern dazu und den Gründen dafür. Er hatte wirklich gute, überzeugende Argumente für seine Ansicht und wir haben uns anschließend in seine Richtung bewegt.«

Sony Playstation 4 Festplatte tauschen - Bilder ansehen


Kommentare(98)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.