Pokémon Go - »Kleines« User-Treffen artet aus

Ein eigentlich kleines Fan-Treffen in Sydney hat letztlich deutlich mehr Spieler angezogen als ursprünglich vorgesehen. Etwa 2.000 Nutzer von Pokémon Go fanden sich am Treffpunkt ein.

von Tobias Ritter,
11.07.2016 11:16 Uhr

Es sollte ein kleines Meet-and-greet von Spielern des neu veröffentlichten Pokémon Go werden. Doch die offene Facebook-Veranstaltung zog in Sydney knapp 2.000 Menschen an. Es sollte ein kleines Meet-and-greet von Spielern des neu veröffentlichten Pokémon Go werden. Doch die offene Facebook-Veranstaltung zog in Sydney knapp 2.000 Menschen an.

Eigentlich wollte Guy Bloomberg lediglich ein kleines Nutzer-Treffen zum Start von Pokémon Go in Australien organisieren. Die immense Popularität des Spiels hat jedoch für einen in Down-Under ungeahnten Andrang gesorgt: Schätzungsweise rund 2.000 Spieler fanden sich überraschend am Treffpunkt in Sydney ein.

Das könnte allerdings auch an der Bekanntheit von Bloomberg liegen: Der Australier dürfte als Content Manager bei Oz Comic-Con und PAX Australia vielen Spielern des Landes ein Begriff sein.

Aber auch am anderen Ende des Kontinents trafen sich zahlreiche Spieler: Rund 1.000 Spieler kamen in Perth zum Pokémon Go Walk zusammen, um gemeinsam Pokémon zu fangen.

In Deutschland hat das weltweite Interesse am Spiel derweil negative Auswirkungen: Aufgrund überlasteter Server wurde der offizielle Start von Pokémon Go hierzulande verschoben.

Mehr zum Spiel: So gibt's Pikachu als Start-Pokémon

Pokémon GO - Angespielt: Mirco war zwei Stunden auf Monsterjagd ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen