Portal 2 - Bluescreen-Absturz bei GDC-Präsentation

Kein Missgeschick sondern geplanter PR-Stunt: Valve schießt die eigene GDC-Präsentation mit einer Fehlermeldung ab.

von Michael Obermeier,
12.03.2010 11:22 Uhr

Im ersten Augenblick wirkte es wie ein peinlicher Fehler: Der Valve-Chef Gabe Newell spricht vor dem Publikum der Game Developer’s Conferece Awards in San Francisco, plötzlich stürzt seine Präsentation mit einer Bluescreen-Fehlermeldung ab. Natürlich war der Absturz aber geplant, immerhin war nicht irgendein Betriebssystem, sondern die fiese Portal-KI GladOS (Bild) abgestürzt. Als Alternativen für den Benutzer schlägt der Folter-Computer vor, entweder »die gesamte Forschungsanlage mit tödlichem Nervengas zu fluten« oder »mit Verlusten unter dem unwichtigen Personal« die Testreihe neuzustarten.

Gag und PR-Stunt: Valve lässt GladOS auf der GDC abstürzen.Gag und PR-Stunt: Valve lässt GladOS auf der GDC abstürzen.

Neben einigen Lachern im Publikum zielte Valve damit aber auch auf einen PR-Gag für Portal 2 ab. Denn die Fehlercodes der Meldung ergeben korrekt von HEX-Code in EBCDIC übersetzt den Satzfetzen »(S)(U)(S)(P)(E)(N)(D) (U)(N)(T)(I)(L) (E)(E)(E)« - suspend until E3 (dt: Bis zur E3 aufschieben). Spätestens zur Videospielmesse E3 2010 vom 15. – 17. Juni wird Valve also mehr zu Portal 2 zeigen. Wir berichten natürlich wieder live aus Los Angeles und präsentieren neben Portal 2 auch alle weiteren Neuheiten der E3 2010 auf GameStar.de und GamePro.de.


Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.