Prozessoren - AMD verliert Marktanteile

Im zweiten Quartal 2008 hat sich Intel bei Prozessoren einen Marktanteil von 79,1 Prozent gesichert. Konkurrent AMD kam auf 19,7 Prozent und verlor damit 1,2 Prozentpunkte.

von Georg Wieselsberger,
17.08.2008 11:29 Uhr

Im zweiten Quartal 2008 hat sich Intel bei Prozessoren einen Marktanteil von 79,1 Prozent gesichert. Konkurrent AMD kam auf 19,7 Prozent und verlor damit 1,2 Prozentpunkte. Insbesondere im Notebook-Markt konnte Intel seinen Anteil um weitere 1,3 Prozent ausbauen, während AMD 1,9 Prozentpunkte verlor und nun auf 12,6 Prozent zurückgefallen ist. Bei mobilen Prozessoren redet auch VIA Technologies ein kleines Wörtchen mit und liegt bei 0,9 Prozent. Bei den Desktop-Prozessoren liegt AMD mit 26,4 Prozent auf dem gleichen Niveau wie im vorherigen Quartal. Auch Intel bleibt mit 73,3 Prozent unverändert. Im Server- und Workstation-Bereich gewinnt AMD 0,8 Prozentpunkte auf 13,8 Prozent hinzu, während Intel genau diese 0,8 Prozent verliert, sich aber bei 86,2 Prozent Marktanteil kaum Sorgen machen dürfte.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...