R2D2 für Gamer - 11 Konsolen, PC und Projektor

Auf dem Gaming-Festival PAX 2010 gab es einen Nachbau des aus Star Wars bekannten Roboters R2D2 zu sehen.

von Georg Wieselsberger,
19.09.2010 16:19 Uhr

Passend zum Thema der Veranstaltung handelte es sich bei diesem Exemplar um den R2D2 Video Game Droid, der bis zum Rand mit Spiele-Technik gefüllt ist und an dem seit Anfang 2007 gearbeitet wird. Aktuell sind ein PC mit Windows XP, ein Sound-System mit acht Lautsprechern und ein Projektor integriert.

Das Herzstück bilden jedoch elf klassische Spiele-Konsolen: Nintendo Entertainment System (NES), Super-NES, Nintendo 64, Nintendo Gamecube, Playstation Portable, PlayStation 2, Sega Genesis, Sega Dreamcast, Atari 5200, Atari 7800 und eine Microsoft Xbox. Die Anschlüsse der Konsolen und Einschübe für die Spiele-Cartridges sind rund um das Gehäuse verteilt. Falls die eingebauten Spiele-Möglichkeiten nicht reichen, kann der Projektor auch mit anderen Geräten verbunden werden.

Auf der PAX 2010 war R2D2 über eine extern angeschlossene Sega Saturn-Konsole »Gastgeber« des jährlichen Bomberman-Turniers. Weitere Informationen zum R2D2 Video Game Droid gibt es auf der Homepage von Brian De Vitis.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen