Rise of Incarnates - Brawler der Tekken-Macher ist am Ende

Namco Bandai hat bekannt gegeben, dass die Server für den Free2Play-Brawler Rise of Incarnates am 15. Dezember 2015 geschlossen werden. Der Verkauf des Spiels wurde bereits eingestellt.

von Andre Linken,
15.10.2015 07:14 Uhr

Die Server des Free2Play-Brawlers Rise of Incarnates werden am 15. Dezember 2015 abgeschaltet.Die Server des Free2Play-Brawlers Rise of Incarnates werden am 15. Dezember 2015 abgeschaltet.

Nur wenige Monate nach dem offiziellen Release am 1. Juli 2015 ist bereits das Aus für den Free2Play-Brawler Rise of Incarnates gekommen. Wie Namco Bandai offiziell bekannt gegeben hat, wurde der Verkauf des Spiels auf Steam bereits eingestellt.

Die Server bleiben noch bis zum 15. Dezember online. Sämtliche Charaktere werden für den verbleibenden Zeitraum für alle Spieler freigeschaltet.

Die Entwickler zeigen sich sehr enttäuscht, diesen Schritt gehen zu müssen. Doch Rise of Incarnates hat wohl nicht den erhofften Zuspruch seitens der Käufer bekommen.

"Bedauerlicherweise müssen wir alle Benutzer über die Schließung von Rise of Incarnates informieren. Wir danken vielmals all denjenigen, die das Spiel bisher unterstützt haben. Wir lassen die Server noch bis zum 15. Dezember 2015 laufen. Also bitte genießt Rise of Incarnates bis zur letzten Minute."

Der Free2Play-Brawler Rise of Incarnates spielt in einer post-apokalyptischen Welt, die durch mehrere Meteoritenschläge verunstaltet wurde. Dabei übernehmen Spieler die Rolle der Incarnates - übermenschliche Kämpfer, die sich die Kräfte von Göttern, Dämonen und Monstern zu eigen machen können. Die Kämpfe werden in 3D-Arealen ausgetragen, in denen immer zwei der Übermenschen gegen zwei Herausforderer antreten

Rise of Incarnates - Gameplay-Trailer zum Awakening-Feature 2:25 Rise of Incarnates - Gameplay-Trailer zum Awakening-Feature

Rise of Incarnates - Screenshots ansehen


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.