Rührend - WoW-Streamer entdeckt Tribut an sich im Spiel

Rudeism spielt Spiele mit Tanzmatten durch. Das hat bei Blizzard offensichtlich Eindruck geschunden. Und deshalb gibt's für den Streamer jetzt eine ganz besondere Überraschung.

von Dimitry Halley,
26.05.2017 13:20 Uhr

Ein Streamer entdeckt sich selbst in World of Warcraft. Und die Hommage hat er definitiv verdient.Ein Streamer entdeckt sich selbst in World of Warcraft. Und die Hommage hat er definitiv verdient.

Der Streamer Rudeism hat selbst innerhalb des Spielekosmos ein recht exotisches Spezial-Hobby: Er zockt Spiele mit außergewöhnlichen Peripherien durch, die er teils selbst anfertigt. Also beispielsweise mit einer Tanzmatte. Oder Overwatch mit einem Besen. Oder einer Mikrowelle. Mit einer ganz besonderen Aktion hat er sogar Blizzard auf sich aufmerksam gemacht: Rudeism levelte vor einer Weile in WoW von 1 auf 100 - und zwar mit besagter Tanzmatte als Eingabegerät.

Jetzt entdeckte sich der Streamer beim Durchforsten von Azeroth selbst. Offenbar gibt es in World of Warcraft einen Nachtelfen-NPC namens Rudaux, der ab und an eine magische Tanzmatte vor sich beschwört und dann darauf das Tanzbein schwingt. Rudeism zeigte sich beim Entdecken der Anspielung auf sich selbst vor laufender Kamera äußerst gerührt:

Offenbar gibt es den NPC seit Release des jüngsten Addons Legion, allerdings an einem Ort der Karte, wo man selten herumstöbert. NPC Rudaux tanzt etwa alle fünf Minuten, man muss also genau hinsehen, um seine Darbietung zu erleben. Offenbar wurde die Tanzanimation extra für diesen Charakter entwickelt. Dass Blizzard spezielle Community-Leistungen mit Ingame-Referenzen belohnt, ist übrigens seit Jahren gang und gäbe.

World of Warcraft: Legion - World Quests: Das neue Endgame 6:48 World of Warcraft: Legion - World Quests: Das neue Endgame


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen