Samsung Bio-Processor - Neuer Chip für Wearables

Die eigene Fitness und das Sportprogramm elektronisch überwachen und auswerten – das ist nicht neu, soll durch Samsungs neuen Bio-Processor aber effektiver werden.

von Dennis Ziesecke,
30.12.2015 12:28 Uhr

Ein neuer Chip soll Fitness-Armbänder und andere Wearables kleiner und effizienter machen.Ein neuer Chip soll Fitness-Armbänder und andere Wearables kleiner und effizienter machen.

Samsungs Bio-Processor ist ein System-on-a-Chip, ein SoC, das neben zahlreichen Sensoren auch über Speicher und einen Mikrocontroller verfügt. So kann der kleine Chip Daten nicht nur sammeln sondern sie auch weiterverarbeiten.

So sammeln die Sensoren Informationen über den Körperfettanteil, die Hauttemperatur, den Stresslevel und den Herzrhythmus, externe Hardware zur Verarbeitung und Kombination dieser Daten wird nicht benötigt. So sollen sich laut Samsung Wearables wie beispielsweise Fitness-Armbänder entstehen, in denen der SoC nur ein Viertel der bisherigen Größe einnimmt. Erste Endprodukte mit dem neuen Chip sollen bereits im ersten Halbjahr 2016 erscheinen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...