Serien und Filme auf YouTube - Kostenlos, werbefinanziert, kritisiert

Google hat ein Abkommen mit vielen Medienfirmen getroffen und bietet TV-Serien und Filme nun kostenlos und vorerst nur in den USA an. Doch die Kritik an den Änderungen wird immer lauter.

von Georg Wieselsberger,
19.04.2009 11:22 Uhr

Wie bereits gemeldet sucht Google zur Zeit überall nach Möglichkeiten, die Einnahmen des Videoportals YouTube zu erhöhen. Eine Vereinbarung, die man nun mit Partnern wie Crackle, CBS, MGM, Lionsgate, Starz und vielen anderen getroffen hat, macht Tausende von TV-Serien-Episoden und Hunderte Filme für die Nutzer von YouTube verfügbar. Das Angebot ist zu Beginn nur für die Nutzer in den USA unter den neuen Tabs "Shows" und "Movies" zu sehen, soll jedoch laut Google so schnell wie möglich auf andere Regionen ausgeweitet werden.

Wie zu erwarten sorgt die Werbeeinblendung zu Beginn für Kritik, unter anderem, da in Zukunft die aus dem TV bekannten Werbepausen übernommen werden könnten und weil die User, das "You" in YouTube, eine immer kleinere Rolle spielen. Es gibt sogar ein Video der Kritiker.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen