Skinput-Interface - Körper als Touchscreen

Microsoft Research hat zusammen mit Chris Harrison von der Carnegie Mellon University eine neue Eingabemöglichkeit entwickelt.

von Georg Wieselsberger,
05.03.2010 13:20 Uhr

Die Technik mit der Bezeichnung »Skinput« nutzt den menschlichen Körper und dessen Fähigkeit zur Übertragung von akustischen Signalen und Vibrationen. Wird mit dem Finger auf die Hand oder den Arm getippt, werden diese Effekte durch mehrere Sensoren wahrgenommen, die sich beispielsweise in einem Armband befinden.

Auf diese Weise kann festgestellt werden, welche Stelle der Haut berührt wurde und über die zugehörige Software werden entsprechende Reaktionen ausgelöst. In einem Video auf YouTube ist Skinput in Funktion zu sehen, dabei wird beispielsweise auch Tetris gespielt.

Zusammen mit einem Pico-Projektor ist sogar die Darstellung des Spiels auf der Handoberfläche oder die Verwendung von grafischen Benutzeroberflächen möglich. Durch Scrollen sind auch komplexe Menüs dann kein Problem mehr.

» Artkel: Das Interface der Zukunft

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...