Skyrim - KI-Forscher verpassen den NPCs soziales Verhalten per Mod

»Social Skyrim« macht die NPCs im Rollenspiel ein bisschen mehr wie die Sims und verpasst ihnen ein glaubhaftes Sozialverhalten.

von Elena Schulz,
10.08.2017 12:00 Uhr

NPCs mit echtem Sozialverhalten in Skyrim? Eine Mod macht es möglich.NPCs mit echtem Sozialverhalten in Skyrim? Eine Mod macht es möglich.

KI-Forscher der Universität Lissabon und der North Carolina State University haben gemeinsam daran gearbeitet, die NPCs in Skyrim sozialer zu machen. Das funktioniert über eine Mod, die sich an Die Sims orientiert und mehr Abwechslung ins Verhalten der Nebenfiguren bringen soll.

NPCs passen ihre Interaktionen nun dahingehend an, wie sympathisch ihnen andere NPCs sind und welche Meinung sie von ihnen haben - die wiederum prägt ihr Umgang mit uns oder anderen Nebencharakteren.

"NPCs benutzen soziale Interaktionen wie Flirten, Komplimente, Beleidigungen, Peinlichkeiten und so weiter, wenn sie miteinander interagieren. Sie wollen einen Partner finden und beleidigen die, die sie anwidern. Sie suchen Freunde und stellen sich denen vor, die sie noch nicht kennen. Das beste daran ist, dass man selbst auch beleidigen kann oder flirten kann, oder sie gleich fragen, ob sie einen heiraten wollen. Ihr entscheidet!"

Wer sein inneres Teufelchen rauslassen möchte, kann auch die Beziehungen der NPCs zerstören oder einfach brav zusehen, wie sich alles entwickelt. Hilfsbereite Seelen können ihnen aber auch einen Schubs in die richtige Richtung geben.

Die besten Mods für die Skyrim: Special Edition

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Special Edition - Screenshots ansehen

Natürliche Interaktion für NPCs

Das erarbeitete Tool der KI-Forscher heißt CIF-CK und ist Teil der Mod mit dem deutlich einprägsameren Namen »Social Skyrim«. Man kann sie über den Steam Workshop herunterladen. Die Mod ist Teil der Masterarbeit von Manuel Guimarães, der in Lissabon studiert.

Normalerweise basiert das NPC-Verhalten auf Skripten und ist damit limitiert, tun zwei Spieler das gleiche, ernten sie so die gleiche Reaktion. Ziel des Projektes war es, das Verhalten immersiver zu gestalten, wie Arnav Jhala, Professor für Computer Science an der N.C. State, erklärt:

"Die meisten Spiele lassen das NPC-Verhalten von Skripten kontrollieren. In anderen Worten, es sind Entscheidungsbäume, die dem NPC seine Reaktion darauf vorschreiben, was der Spieler tut. Das schränkt ziemlich ein und bedeutet, dass zwei Spieler, die die gleichen Entscheidungen treffen, die selben Interaktionen mit dem NPCs haben werden. Wir wollen das weiterentwickeln, damit es sich natürlicher anfühlt. Mit Skyrim haben wir erst angefangen."

Die Änderungen der Mod beschränken sich im eigentlichen Spiel lediglich auf zwei Ortschaften, die Hönigbräubrauerei vor Weißlauf und das extra für die Mod erschaffene »Comme il Faut House«. Für die Installation benötigt man die Skript-Erweiterung SKSE - man sollte sich also ein bisschen mit Skyrim-Modding auskennen. Wer will kann mit einigen Skriptbefehlen auch eigene NPCs mit dem neuen Sozialsystem in die Spielwelt pflanzen, Details dazu finden Sie im FAQ der Modding-Seite.

Bethesda - Video: Darum sind Skyrim und Fallout so erfolgreich 6:12 Bethesda - Video: Darum sind Skyrim und Fallout so erfolgreich


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.