Solid-State-Laufwerke von Intel - Fünf Jahre Lebenszeit bei extremer Nutzung

Laut tgdaily behauptet Intel, das die neuen X18 und X25 genannten Solid-State-Laufwerke nicht nur vier bis fünf Mal schneller seien als Produkte anderer Hersteller, sondern auch eine Lebensdauer wie moderne Server-Festplatten besitzen.

von Georg Wieselsberger,
08.09.2008 16:29 Uhr

Laut tgdaily behauptet Intel, das die neuen X18 und X25 genannten Solid-State-Laufwerke nicht nur vier bis fünf Mal schneller seien als Produkte anderer Hersteller, sondern auch eine Lebensdauer wie moderne Server-Festplatten besitzen. So seien die Laufwerke in der Lage, eine tägliches Schreibaufkommen von 100 GB fünf Jahre lang zu bewältigen. Für die meisten Endkunden reichten jedoch ein 2 bis 3 GB pro Tag aus und 100 GB würden kaum erreicht. Test mit eigenen Angestellten hätten ergeben, dass selbst der anspruchsvollste User deutlich unter 20 GB Daten pro Tag auf dem Laufwerk speicherte. Bei 3 GB pro Tag würde eine Intel-SSD rechnerisch fast 167 Jahre überleben . Aber selbst wenn eine SSD das Ende ihrer Lebenszeit erreicht, wäre sie Festplatten noch überlegen. Schließlich würde das nur bedeuten, dass keine Schreibvorgänge mehr möglich wären, die Daten könne man jedoch weiterhin lesen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...