Solid-State-Laufwerke - Kommt der Durchbruch 2009?

Jack Gold , Eigentümer von J Gold Associates , ist der Meinung, dass Solid-Stated-Drives (SSD) bis 2011 einen Marktanteil von 15% im Laptopbereich haben werden. Allerdings geht er davon aus, dass bereits 2009 die zusätzlichen Kosten für SSD statt einer Festplatte unter 200 US-Dollar liegen werden. Dies wird viele Firmen dazu bewegen, zumindest ihre höherwertigen mobilen Geräte mit SSDs auszustatten.

von Georg Wieselsberger,
18.06.2007 10:29 Uhr

Jack Gold, Eigentümer von J Gold Associates, ist der Meinung, dass Solid-Stated-Drives (SSD) bis 2011 einen Marktanteil von 15% im Laptopbereich haben werden. Allerdings geht er davon aus, dass bereits 2009 die zusätzlichen Kosten für SSD statt einer Festplatte unter 200 US-Dollar liegen werden. Dies wird viele Firmen dazu bewegen, zumindest ihre höherwertigen mobilen Geräte mit SSDs auszustatten.

Gold prophezeit eine starke Preissenkung in den nächsten 2 Jahren aufgrund von vielen weiteren Anbietern von Solid-State-Laufwerken. Momentan kostet eine 32 GB grosse SDD ungefähr 700 US-Dollar, eine 2,5 Zoll grosse 100GB Festplatte jedoch nur einen Bruchteil davon.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.