Sparkle Geforce GTS 450 - Single-Slot und leicht übertaktet

Sparkle hat eine Geforce GTS 450 vorgestellt, die im Rechner nur einen Slot belegt.

von Georg Wieselsberger,
02.11.2010 09:58 Uhr

Die Sparkle One Geforce GTS 450 verwendet einen neuen, schmaleren Kühler mit Kupfer-Lamellen, zwei Heatpipes und einem temperaturgeregelten Lüfter. Auch die technischen Daten der Grafikkarte hat Sparkle im Vergleich zur Referenz-Geforce GTS 450 leicht verändert.

Die GPU ist mit 783 statt 789 MHz minimal schneller, dies trifft auch auf die Shader-Einheiten mit 1.579 statt 1.566 MHz und den 1 GByte großen Speicher mit effektiv 3.760 MHz statt 3.608 MHz der Fall. In der Praxis dürften diese Änderungen aber kaum eine Auswirkung haben.

Für die Ausgabe stehen ein mini-HDMI und zwei DVI-Ports bereit. Wann die Karte im Handel erhältlich sein wird und wieviel sie kosten wird, ist noch nicht bekannt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...