Square Enix - Studiogründung in Los Angeles

Japanischer Publisher gründet Studio in den USA

von Frank Maier,
18.11.2008 09:42 Uhr

Während zahlreiche Spielepublisher auf Grund schlechter Umsatz- und Gewinnzahlen Studios schließen oder Mitarbeiter entlassen müssen, geht der japanische Publisher und Entwickler Square Enix einen anderen Weg.

Das vor allem durch die Final Fantasy-Reihe bekannte Unternehmen will zukünftig auch auf dem amerikanischen Markt Fuß fassen. Deshalb hat man die Gründung eines neuen Entwicklerstudios in den USA beschlossen. Das Unternehmen wird im kalifornischen El Segundo angesiedelt, einem Vorort der US-Metropole Los Angeles.

Mit diesem Schritt will Square Enix die bisherigen Umsatzströme besser verteilen. Im letzten Geschäftsjahr erwirtschaftete der Publisher fast 90% seines Umsatzes in Japan. Ziel sei es, den Umsatz in den USA und Japan auf jeweils 50% zu verteilen. Das neue Entwicklerstudio soll zunächst an einem action-lastigen Spiel arbeiten.

Square Enix machte erst vergangene Woche auf sich aufmerksam, als man überraschend einen Publishing-Deal mit Chris Taylors Firma Gas Powered Games über Supreme Commander 2 verkündete (wir berichteten).


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.