SSDs bald zum halben Preis? - Neuer Controller und 32nm-Flash

Ein neuer Kontroll-Chip und neuer Flashspeicher mit höherer Speicherdichte könnten SSDs bald deutlich günstiger machen.

von Georg Wieselsberger,
27.05.2009 11:30 Uhr

Wie DailyTech berichtet, könnten Solid-State-Laufwerke bald nur noch halb so viel kosten wie heute. Ein neuer Controller von JMicron, der auch die Nutzung von bis zu 256 MB DDR- oder DDR2-Speicher als Cache ermöglicht, soll die bisher genutzten, teureren Chip-Kombinationen ersetzen, die durch Probleme mit dem JMF602-Controller notwendig wurden.

Der neue JMF612 ist außerdem für den neuen, in 32nm und 34nm hergestellten NAND-Flashspeicher gedacht, der ebenfalls günstiger produziert werden kann und eine höhere Speicherdichte bietet. Beides zusammen könnte zu deutlich günstigeren SSDs führen. Ein neuer Controller, der auch den neuen SATA-Standard mit 6 Gbit/s unterstützt, wird allerdings erst Mitte 2010 erwartet.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.