Star Wars: Empire at War - Offener Brief von Activision zu Demo-Mods

von GameStar Redaktion,
23.01.2006 16:37 Uhr

Vor wenigen Stunden berichteten wir (News) über die erste Modifikation für die Demo des Echtzeit-Strategiespiels Star Wars: Empire at War. Mittlerweile meldete sich der Publisher Activision zu diesem Thema zu Wort. Diesen offenen Brief an die Fangemeinde wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

"Wir freuen uns über das große schon jetzt vorhandene Interesse, Star Wars: Empire at War zu verändern, bzw. Inhalte freizuschalten.

Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass die Spieledemo nicht dazu gedacht war, sie in dieser Weise zu spielen. Daher ist das Spielerlebnis mit diesen aktivierten Mods, die mehr Inhalte, vor allem mehr Schiffe und Einheiten bieten, keinesfalls mit dem der Vollversion zu vergleichen, die nicht nur das richtige Balancing für die Einheiten bietet, sondern auch erfordert, dass diese Einheiten vor allem zunächst erforscht werden müssen und ein entsprechender Forschungs/Tech-Level vorhanden sein muss.

Diese Mods werden von uns nicht unterstützt, sie geschehen auf eigenes Risiko des Spielers, der sich das Spielerlebnis damit sozusagen "verfälscht"! Wer sie verwendet, muss sich bewusst sein, dass er zum Beispiel mit einer absoluten Übermacht gegen unterlegene Feinde antritt, was nicht gerade der realen Sitation im Spiel entspricht. So leicht wird es die KI uns dann doch nicht machen.

Noch anzumerken ist, dass viele scheinbar auftauchende "Bugs" und/oder Balancingprobleme, die gerade jetzt mit diesen Mods vermehrt auftreten in der finalen Version so gar nicht mehr vorhanden sein werden, da diese ständig und bis zur letzten Minute vor Abgabe eines Goldmasters noch feingeschliffen werden.

Die Demo bildet eine frühere Version von Star Wars: Empire at War ab, die so nicht in den Läden stehen wird, gerade was Einheitenstärke und Balancing angeht hat sich seit der Demo doch einiges getan.

Wir freuen uns und sind mehr als überrascht, dass die Demo schon jetzt einen solchen Feuereifer in der Moddingcommunity ausgelöst hat. Noch mehr freuen wir uns natürlich auf noch mehr innovative Mods aus der finalen Version von Star Wars: Empire at War, die ab 16. Februar endlich im Handel erscheint."


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.