Starbreeze Studios - Riddick-Macher stellen ein EA-Projekt ein (Update)

Der Entwickler Starbreeze Studios hat eines von zwei Projekten mit Electronic Arts gestoppt.

von Andre Linken,
23.03.2010 17:45 Uhr

Der Entwickler Starbreeze Studios hat eines von zwei Projekten, die in Zusammenarbeit mit dem Publisher Electronic Arts entstehen, gestoppt. Dies haben die Verantwortlichen jetzt im Rahmen einer offiziellen Pressemeldung verkündet.

Man wolle sich ab sofort lieber auf ein großes Projekt konzentrieren. Man habe sich dazu entschlossen, die vorhanden Ressourcen in das Spiel zu stecken, das am meisten Potenzial zu bieten hat. Die Beziehung zu Electronic Arts habe allerdings keineswegs gelitten sondern sei stärker als je zuvor.

Bisher ist jedoch nicht bekannt, welches Projekt denn nun gestoppt wurde. Seit dem Februar 2009 war bekannt, dass Starbreeze Studios an einem Spiel im Jason-Bourne-Universum arbeitet. Zudem soll sich einem Gerücht zufolge ein Remake des Agentenspiels Syndicate bei Starbreeze in der Entwicklung befinden.

(Update): Laut einem Bericht des schwedischen Magazins Metro handelt es sich bei dem eingestellten Projekt um das Jason-Bourne-Spiel. Zudem wird berichtet, dass keiner der Mitarbeiter aufgrund dieser Entscheidung seinen Job verloren hätte. Eine offizielle Bestätigung seitens der Verantwortlichen steht allerdings noch immer aus.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...