Starcraft 2 - Spiel und Einheiten werden komplett umgekrempelt

Blizzard hat »umfassende Designänderungen« für den Mehrspieler von Starcraft 2 angekündigt. Viele Einheiten und Regeln werden geändert, der Mutterschiffkern der Protoss fliegt raus.

von Stefan Köhler,
18.08.2017 16:15 Uhr

Starcraft 2 soll im November ordentlich umgekrempelt werden, um den E-Sport spannend zu halten.Starcraft 2 soll im November ordentlich umgekrempelt werden, um den E-Sport spannend zu halten.

Blizzard krempelt den E-Sport von Starcraft 2 um. Ein Jahr nach dem großen Patch 3.8 will man mit »umfassende Designänderungen« wenig verwendete Einheiten und Fähigkeiten attraktiver machen und dafür sorgen, dass Partien nicht mit einem Schlag beendet werden können.

Die Neuerungen sind sofort auf den Testservern verfügbar, sollen aber einer langen Testphase unterzogen und erst im November nach der Turniersaison offiziell veröffentlicht werden. Eine Übersicht über alle Änderungen finden sich auf der offiziellen Webseite von Starcraft 2.

Wirtschaft ankurbeln und das Ende des Mutterschiffkerns

Starcraft 2Starcraft 2

Die größte Änderung ist eine Streichung: Die Protoss verlieren den Mutterschiffkern, das Mutterschiff wird im Endgame direkt gebaut. Die Fähigkeiten des Kerns werden hingegen direkt auf das Nexus-Hauptgebäude übertragen.

Die Ravens der Terraner funktionieren hingegen bald anders: Sie waren in geringer Zahl wenig effektiv, in großen Massen hingegen übermächtig. Mit den neuen Fähigkeiten Störrakete, Reparaturdrohne und Panzerabwehrrakete soll der Raven auch in geringen Mengen als Unterstützer funktionieren, eine Massenproduktion soll sich hingegen nicht mehr lohnen. Der MULE-Roboter kann mit dem Update nicht nur sehr effektiv Mineralien abbauen, sondern auch Vespin-Gas abschöpfen.

Zerg-Spieler sollen mit Verseuchern nicht mehr Gegner überrennen können und den Boden mehr mit Kriecherschleim bedecken. Die Fähigkeit Pilzbefall verlangsamt Gegner nur, wenn sie nicht auf Kriecher stehen. Außerdem sind die vom Verseucher erschaffenen verseuchten Terraner jetzt mit einer Luftabwehrwaffe ausgestattet und werden auf Kriecher schneller erschaffen.

Für alle Spieler ändert sich das Ressourcen-System rund um Mineralien und Vespin: Sie sind in Basen jetzt etwas mehr vorhanden, die Rohstoffe einer Basis erschöpfen sich etwas später. Damit sollen Spieler weiterhin ermutigt werden, bald neue Basen aufzubauen. Allerdings sinkt der Druck auf Anfängern, sofort zu expandieren.

Patch Notes im Überblick

Die Änderungen sind unterhalb aufgelistet. Wer zu jeder einzelnen Änderung eine Erklärung der Entwickler lesen möchte, die jede Design-Entscheidung nochmals kommentiert, findet die vollständigen Patch Notes auf der offiziellen Webseite.

Wirtschaft

  • Große Mineralienfelder in Basen wurden von 1.500 auf 1.800 Mineralien pro Feld erhöht.
  • Kleine Mineralienfelder enthalten weiterhin 900 Mineralien pro Feld.
  • Vespingeysire enthalten statt 2.000 Gas jetzt 2.250 Gas, um das Verhältnis von Mineralien zu Gas aufrechtzuerhalten.

Terraner

M.U.L.E.:

  • M.U.L.E.s können jetzt in Raffinerien Vespingas abbauen.
  • M.U.L.E.s ernten pro Erntevorgang 10 Vespingas.
  • M.U.L.E.s ernten pro Erntevorgang 20 Mineralien anstelle von 25.

Raven:

Neue Fähigkeit Störrakete:

  • Kosten: 50 Energie.
  • Reichweite: 8.
  • Effekt: Die Waffen und Fähigkeiten der anvisierten mechanischen Einheit werden kurzzeitig deaktiviert.

Neue Fähigkeit Reparaturdrohne:

  • Kosten: 75 Energie.
  • Effekt: Setzt eine Reparaturdrohne mit begrenzter Lebenszeit auf das Schlachtfeld. Die Drohne kann mechanische Einheiten in ihrem Umfeld anvisieren und reparieren.

Neue Fähigkeit Panzerabwehrrakete:

  • Kosten: 125 Energie.
  • Effekt: Feuert eine Panzerabwehrrakete ab, die sich nach einer kurzen Verzögerung aktiviert und die anvisierte Einheit verfolgt. Beim Aufprall verursacht sie 30 Schaden und verringert kurzzeitig die Panzerung um 3.
  • Das Upgrade Verbesserte Sprengladung wurde entfernt.
  • Neues Upgrade Verbesserte Munition: Erhöht den Sprengradius von Panzerabwehrrakete um 20 % und die Reichweite ihrer Zielverfolgung um 50 %.

Arachnominen:

  • Arachnominen werden jetzt aufgedeckt, während die Abklingzeit von Wächterraketen aktiv ist.

Ghosts:

  • Ghosts können sich jetzt standardmäßig tarnen.
  • Ghosts beginnen jetzt mit 50 Energie anstelle von 75.
  • Moebius-Reaktor wurde wieder zur Ghost-Akademie hinzugefügt. Er gewährt Ghosts +25 Energie, nachdem sie produziert wurden.

Falke:

  • Erhält im Verteidigungsmodus keinen Sichtbonus mehr.
  • Erhält jetzt im Verteidigungsmodus Sicht über seinen Zielbereich.

Zyklon:

  • Die ersten vier Schüsse von Erfassen werden schneller abgefeuert. Der gesamte Schaden über Zeit bleibt bei 160.
  • Neues Upgrade Panzerbrechende Raketen: Dieses Upgrade verleiht jeder Rakete des Zyklons, die während Erfassen abgefeuert wird, +2 Schaden gegen gepanzerte Einheiten, also insgesamt +46 Schaden.

Neues Upgrade Intelligente Servos:

  • Die Verwandlungsdauer von Hellions, Kampfhellions, Thors und Vikings wird stark verringert.
  • Zu finden im Tech-Labor von Fabriken.

Protoss

Mutterschiffkern:

  • Mutterschiffkern wurde entfernt.

Überarbeitete Fähigkeit des Nexus: Zeitschleife.

  • Kosten: 50 Energie.
  • Dauer: 10 Sek.
  • Effekt: Gebäude arbeiten um 100 % schneller.

Neue Fähigkeit des Nexus: Massenrückruf.

  • Kosten: 100 Energie.
  • Effekt: Nach 4 Sek. werden alle Einheiten vom Zielbereich zum Nexus teleportiert. Während dieser Zeitspanne können die Einheiten nicht angreifen und sich nicht bewegen.

Neue Fähigkeit des Nexus: Schildwiederherstellung.

  • Kosten: 1 Energie pro 3 wiederhergestellter Schildpunkte.
  • Reichweite: 8.
  • Kann automatisch eingesetzt werden.
  • Kann auf Einheiten und Gebäude eingesetzt werden.

Hetzer:

  • Der Schaden des Partikeldisruptors des Hetzers wurde von 10 (14 gegen gepanzerte Einheiten) auf 15 (21 gegen gepanzerte Einheiten) erhöht.
  • Die Zeit zwischen den Angriffen des Partikeldisruptors wurde von 1,03 auf 1,54 erhöht.
  • Der Partikeldisruptor erhält jetzt +2 Schaden pro Waffenupgrade (vorher +1).

Disruptor:

Psi-Nova

  • Psi-Nova explodiert jetzt, wenn sie in Kontakt mit gegnerischen Einheiten kommt (nicht mit Gebäuden).
  • Psi-Nova hält weiterhin vor der Explosion 2 Sek. lang an.
  • Der Schaden wurde von 145 (+55 Schilde) auf 135 (+25 Schilde) verringert.
  • Die Abklingzeit wurde von 21 auf 18 verringert.
  • Wenn der Disruptor aus einem Warpprisma abgesetzt wird, erhält die Psi-Nova eine kurze Abklingzeit. Ansonsten wäre sie gegen Arbeiter etwas zu mächtig.

Koloss:

  • Der Schaden wurde von 12 auf 10 (15 gegen leichte Einheiten) verringert.
  • Der Schaden pro Upgrade wurde von 1 zu 1 (+1 gegen leichte Einheiten) geändert.
  • Die Angriffsreichweite wurde von 6 auf 7 erhöht.

Upgrade: Verbesserte Thermolanze.

  • Das Reichweitenupgrade wurde von +3 auf +2 verringert.
  • Die Kosten wurden von 200 / 200 auf 150 / 150 verringert.

Träger:

  • Die Kosten für Interceptoren wurden von 10 auf 15 Mineralien erhöht.

Hoher Templer:

  • Der Angriff Psi-Explosion wurde hinzugefügt.
  • Reichweite: 6.
  • Schaden: 4.
  • Angriffsgeschwindigkeit: 1,25.

Mutterschiff:

  • Wird jetzt direkt im Nexus gebaut.
  • Kann nicht mehr Photonenüberladung einsetzen.
  • Massenrückruf funktioniert jetzt wie die oben beschriebene Version des Nexus. Alle anvisierten Einheiten werden zum Mutterschiff zurückgerufen.

Beobachter:

  • Neue Fähigkeit Überwachungsmodus: Der Beobachter kann sich nicht bewegen und seine Sichtweite wird um 25 % erhöht.

Zerg

Verseucher:

Pilzbefall

  • Der Radius wurde von 2,0 auf 2,5 erhöht.
  • Kann keine Lufteinheiten mehr treffen.
  • Die Bewegungsgeschwindigkeit getroffener Einheiten, die sich nicht auf Kriecher befinden, wird um 50 % verringert.
  • Auf Kriecher getroffene Einheiten werden verwurzelt.

Verseuchter Terraner:

  • Profitiert jetzt von den Upgrades Raketenangriff (Zerg) und Bodenpanzer.
  • Der Schaden des Gaußgewehrs wurde von 8 auf 6 verringert.
  • Das Gaußgewehr kann keine Lufteinheiten mehr treffen.
  • Verseuchte Terraner werden auf Kriecher viel schneller erschaffen.

Neuer Angriff: Säurespore.

  • Projektil
  • Reichweite: 6.
  • Schaden: 14.
  • Angriffsgeschwindigkeit: 0,95.
  • Erhält Priorität über Bodenwaffen.

Schleicher:

  • Zu Schleicherbau mutieren wurde vom Hydraliskenbau entfernt.
  • Neues Gebäude: Schleicherbau.
  • Kosten: 100 Mineralien / 150 Vespingas / 86 Sek.
  • Neues Upgrade: Wühlerklauen.
  • Zu finden im Schleicherbau.
  • Benötigt Schwarmstock.
  • Kosten: 150 Mineralien / 150 Vespingas / 56 Sek.
  • Verringert die für das Eingraben benötigte Zeit. Erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit von Schleichern von 4,13 auf 4,55.

Viper:

Parasitenbombe

  • Der Schaden kann nicht mehr mit den Effekten anderer Parasitenbomben gestapelt werden.
  • Der Schaden wurde von 90 auf 180 erhöht.

Overseer:

  • Neue Fähigkeit Spionage: Der Overseer kann sich nicht bewegen und seine Sichtweite wird um 25 % erhöht.

Schwarmwirt:

  • Die Bewegungsgeschwindigkeit abseits von Kriecher wurde von 4,13 auf 3,15 verringert.
  • Die Bewegungsgeschwindigkeit auf Kriecher bleibt bei 5,36.

Starcraft 2: War Chest - Zeitexklusive Mikrotransaktionen im Trailer 3:16 Starcraft 2: War Chest - Zeitexklusive Mikrotransaktionen im Trailer

Starcraft 2: Novas Geheimmissionen - Screenshots aus dem DLC ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...