Steam Greenlight - Auf den Rock Simulator folgt der Grass Simulator

Immer mehr abstruse Simulations-Spiele finden sich bei Steam Greenlight ein und erhalten Zuspruch von nicht gerade wenigen Spielern. Auf den Rock Simulator 2014 folgt nun auch noch der Grass Simulator.

von Tobias Ritter,
01.07.2014 10:15 Uhr

Abstruse Simulations-Spiele liegen derzeit im Trend. Nach dem Rock Simulator 2014 erfreut sich auch der Grass Simulator an massig Zuspruch durch die Community.Abstruse Simulations-Spiele liegen derzeit im Trend. Nach dem Rock Simulator 2014 erfreut sich auch der Grass Simulator an massig Zuspruch durch die Community.

Die Flut der auf den ersten (und manchmal auch auf den zweiten) Blick äußerst sinnlos erscheinenden Simulations-Spiele reißt nicht ab: Nachdem auf der Steam-Greenlight-Plattform gerade erst der Rock Simulator 2014 vorgestellt wurde, folgt nun auch noch der Grass Simulator.

Und das ist eigentlich auch kaum verwunderlich, scheinen derart abstruse Titel doch durchaus ihre Fan-Basis zu haben. Der Steine-Simulator etwa schaffte es binnen kürzester Zeit auf Platz eins der von der Community gewählten Greenlight-Charts und dürfte wohl schon bald über die Steam-Plattform veröffentlicht werden. Zudem war eine IndieGoGo-Crowd-Funding-Kampagne bereits erfolgreich und spielte bisher über 800 US-Dollar ein.

Dass sich da mittlerweile diverse Nachahmer finden, wobei der Rock Simulator 2014 seinerseits bereits auf den immerhin noch ziemlich abgedrehten und deshalb durchaus spaßigen Goat Simulator folgte, scheint da fast schon logisch. Viel Mühe gegeben haben sich die Entwickler des Projekts dann auch nicht - weder bei der Trailer-Erstellung, noch bei der Projektbeschreibung.

Dort verspricht man den Spielern nicht viel mehr als Gras, dynamische Gras-Effekte, realistisches Wetter, eine wundervolle Spielumgebung, Kühe und mehr Gras - und scheint damit durchaus einen Nerv bei der Greenlight-Community. Denn auch der Grass Simulator erfreut sich mittlerweile an einigen Zuspruch und dürfte wohl, dank der Unterstützung der Spieler, bald die Freigabe für einen Steam-Release erhalten.

Allerdings mehren sich derzeit auch die kritischen Kommentare. Viele Steam-Nutzer fühlen sich mittlerweile offensichtlich genervt von den stets ähnlichen Simulations-Konzepten, die einzig und alleine auf nur mäßig amüsanten Trailern basieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...