Steam Trading - Tausch-Dienst offiziell gestartet

Das Tauschsystem Steam-Trading hat die Beta verlassen und ist ab sofort für jeden Steam-User verfügbar.

von Julian Freudenhammer,
08.09.2011 18:18 Uhr

Das Steam Trade-Interface ist in den Steam-Chat integriert.Das Steam Trade-Interface ist in den Steam-Chat integriert.

Die Beta-Phase des neuen Tausch-Systems »Steam-Trading« ist beendet. Valve hat den Dienst zum Austausch von Ingame-Gegenständen und geschenkten Spielen offiziell in die digitale Vertriebsplattform Steam integriert. Die neuen Funktionen stehen jedem Nutzer nach einem automatischen Update des Steam-Clients zur Verfügung.

Mittels Steam-Trade können geschenkte, nicht selbstgenutzte Spiele an andere Steam-User verschenkt werden. Zusätzlich unterstützen Team Fortress 2 , das Free2Play-Action-Rollenspiel Spiral Knights und Portal 2 den Austausch von Ingame-Items mit anderen Nutzern. Freigespielte Gadgets, Hüte und Co. lassen sich über ein in den Chat integriertes Handels-Fenster mit dem Chat-Partner tauschen. In Zukunft sollen weitere Spiele den neuen Dienst unterstützen, für welche Titel Steam-Trading in Zukunft verfügbar sein wird steht allerdings noch nicht fest.

In einem FAQ auf der offiziellen Website beantwortet der Steam-Betreiber Valve zahlreiche Fragen zu dem neuen Service.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen