Steam - Website gibt allen Spielen eine faire Chance

Eine neue Website gibt allen Neuerscheinungen auf Steam die gleiche Chance, von Spielern entdeckt zu werden.

von Johannes Rohe,
28.02.2017 11:06 Uhr

Auch große Spiele wie Torment: Tides of Numenera bekommen auf Whatsonsteam.com nicht mehr Platz eingräumt als andere Titel. Auch große Spiele wie Torment: Tides of Numenera bekommen auf Whatsonsteam.com nicht mehr Platz eingräumt als andere Titel.

»Dein Steam-Spiel interessiert erst mal kein Schwein«, monierten erst kürzlich die deutschen Entwickler Jan Theysen (Die Zwerge), Björn Pankratz (Elex) und Jan Klose (The Surge) in unserem Plus-Video zur Spieleflut auf Steam. Um überhaupt aus der Masse herauszustechen, müssen sich Entwickler teilweise aufmerksamkeitsheischender Tricks bedienen.

Die Website Whatsonsteam.com will genau das ändern und jedem neu veröffentlichten Spiel eine faire Chance geben. Dazu bekommt jeder Titel - egal ob AAA-Blockbuster, Indie-Experiment oder Puzzle-Spiel - die gleiche Menge Platz eingeräumt: Sechs Screenshots, eine kurzer Beschreibungstext und der Preis sind auf einen Blick zu erkennen.

Außerdem schneiden die Website-Betreiber, das Indie-Studio Dejobaan Games, einen Sechs-Sekunden-Trailer des Spiels zusammen. Ein tolles Projekt, finden wir!

Wenn Sie also gerade in der Mittagspause oder nach Feierabend ein paar Minuten Zeit haben, schauen Sie doch einfach mal auf Whatsonsteam.com vorbei. Vielleicht entdecken Sie ja ein Spiel, das Ihnen sonst durch die Lappen gegangen wäre.

Wie viel verdient Steam? - Google halt! 6:17 Wie viel verdient Steam? - Google halt!


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.