Strahlenschutz-Unterhose - Bewahrt die Familienjuwelen!

Kuriose Gimmicks & Gadgets zum Staunen: Eine Strahlenschutz-Unterhose, die schick, aber vor allem schützend kleiden soll – Silberfasern im Stoff blocken laut Hersteller Funkwellen und bewahren so die gefährdete Fruchtbarkeit.

von Georg Wieselsberger,
03.02.2017 17:15 Uhr

Schutz für die Familien-Juwelen

Die Spartan-Unterhose soll Funkwellen zuverlässig aussperren und damit Mannes Fruchtbarkeit bewahren. Nötiger Strahlenschutz oder Marketing-Masche, die mit (Männer-)Ängsten spielt?Die Spartan-Unterhose soll Funkwellen zuverlässig aussperren und damit Mannes Fruchtbarkeit bewahren. Nötiger Strahlenschutz oder Marketing-Masche, die mit (Männer-)Ängsten spielt?

Moderne Männer tragen Spartan-Unterhosen, denn immerhin geht es um nichts Geringeres als den »Schutz der Familien-Juwelen«, wie die Webseite es nennt. Laut Hersteller sind die Unterhosen für Kunden gedacht, die viel drahtlose Technik einsetzen oder auch nur das Smartphone häufig in der Nähe der Juwelen, sprich der Hosentasche, tragen. Der Stoff besteht daher aus Baumwolle mit speziellen Silberfasern, die vor Smartphone- und WLAN-Strahlung schützen sollen.

Einen konkreten Nachweis der Schädlichkeit von Smartphone- und WLAN-Strahlung bleibt der Hersteller aber schuldig. Auf der Webseite heißt es nur lapidar, dass eine Reihe großer wissenschaftlicher Einrichtungen rund um den Globus die Alarmglocken läuten würden:

By replicating dozens of studies, they have confirmed that wireless radiation has an adverse effect on male fertility.

Der negative Effekt auf die männliche Fruchtbarkeit sei durch das Nachstellen Dutzender Studien also nachgewiesen. Unseren (zugegebenermaßen oberflächlichen) Recherchen nach, ist das aber nach wie vor umstritten. Zwar nennt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) WiFi-Strahlung als potenziell krebserregend, Kaffee steht allerdings auch auf der Liste, die entsprechend kein Nachweis konkreter Schädlichkeit ist.

Genauso wenig ist natürlich bewiesen, dass die Funkwellen unschädlich sind, als vorbeugende Vorsichtsmaßnahme hat die Spartan-Unterhose also durchaus ihre Berechtigung – dann könnte der Hersteller das aber auch so sagen anstatt die Schädlichkeit von Smartphone- und WLAN-Strahlung als erwiesenen Fakt darstellen.

Laut Herstellerwebseite blockt die Spartan-Unterhose den Großteil der Funkwellen in den bei Smartphones gängigen Frequenzen.Laut Herstellerwebseite blockt die Spartan-Unterhose den Großteil der Funkwellen in den bei Smartphones gängigen Frequenzen.

Neben dem elektromagnetischen Schutz haben die Silberfasern im Stoff laut Beschreibung aber noch einen Vorteil: Der Stoff der Spartan-Unterhosen wirkt antibakteriell, eliminiert Gerüche und bleibt »selbst beim besonders aktiven Mann« bis zum Ende des Tages frisch.

Say goodbye to stinky underwear! (Werbe-Slogan auf der Home Page)

Die Unterhose blockt also nicht nur Strahlung, sondern auch unerwünschte Gerüche. Und wen das noch nicht überzeugt: Die Boxershorts wurden in Paris entworfen für besonderen Schick – der Stückpreis liegt bei satten 42 Euro!


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.