Syndicate - »Wird schwieriger als viele anderen Spiele«

Der Ego-Shooter Syndicate soll dank einer umfangreichen Künstlichen Intelligenz den Spieler wirklich herausfordern.

von Peter Smits,
02.10.2011 15:34 Uhr

In Syndicate agieren Gegner sehr unterschiedlich.In Syndicate agieren Gegner sehr unterschiedlich.

Das Entwicklerstudio Starbreeze möchte mit dem Ego-Shooter Syndicate ein Spiel produzieren, das herausfordernder ist als viele andere Genre-Vertreter. In einem Interview mit dem englischsprachigen Videospiel-Magazin Xbox World sprach der Lead Designer Rickard Johansson über die KI von Syndicate und wie sie den Spieler fordern wird.

"Unser Ziel ist es ein schwieriges Spiel zu entwickeln. Nicht frustrierend, aber zumindest schwieriger als viele andere Spiele da draußen", so Johansson gegenüber Xbox World. Dafür werde die Künstliche Intelligenz sorgen, die Abwechslung ins Spielgeschehen bringen und eine Herausforderung "nicht durch die faule Taktik möglichst viele Gegner spawnen zu lassen" darstellen soll.

Der Spieler werde laut Johansson in Syndicate mit sehr unterschiedlich agierenden Gegnern konfrontiert: "Verschiedene Syndikate werden sich sehr unterschiedich verhalten, was den Spieler dazu zwingt sich den Gegebenheiten anzupassen. Einige Syndikate werden sich auf Technologie konzentrieren, andere agieren aggressiv und mit purer Kraft. Wieder andere organisieren sich über ein Commander-System, während es auch Syndikate gibt, die ihre Entscheidungen spontan treffen. Das sieht wirklich beeindruckend aus und könnte eines der herausragenden Features des finalen Spiels werden."

Syndicate erscheint am 24. Februar 2012 für PC, Playstation 3 und Xbox 360.

» Den Ankündigungs-Trailer von Syndicate ansehen

Syndicate (Remake) - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen