Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Technik-Check: Modern Warfare 2 - Tuning-Tipps und Grafik-Vergleich

Um in Call of Duty: Modern Warfare 2 den Bösen das Handwerk zu legen, brauchen Sie keine High-End-Hardware. Wir zeigen, wie sich die Grafikeinstellungen auswirken.

von Hendrik Weins,
13.11.2009 15:00 Uhr

In unserem Technik-Check zu Call of Duty: Modern Warfare 2 zeigen wir Ihnen, welche Grafikeinstellungen am meisten Leistung kosten und wie Sie das Beste aus Ihrer Hardware herausholen. Anhand von Bildervergleichen können Sie die Auswirkungen der verschiedenen Grafikoptionen nachvollziehen.
In unserer Technik-Check-Tabelle finden Sie die optimalen Detail-Einstellungen für Ihren Rechner.

Um Call of Duty: Modern Warfare 2 zu spielen, brauchen sie keinen extrem schnellen PC. Grundsätzlich gilt: Wenn Modern Warfare bei Ihnen gut lief, werden Sie auch mit dem Nachfolger keine Probleme haben.
In mäßigen Auflösungen und ohne Bildverbesserung reicht bereits der kleinste Core 2 Duo oder Phenom für maximale Details. In unserem Test spielten wir Modern Warfare 2 auf einem 1,8 GHz flotten Core 2 Duo E4300 in 1920x1200, maximalen Details und vierfacher Kantenglättung meist flüssig. Nur ab und an störten Ruckler beim Spielen. Ohne Kantenglättung und in einer Auflösung von 1680x1050 lief das Spiel hingegen stets flüssig. Bei der Grafikkarte zeigt sich Modern Warfare 2 genauso anspruchslos. Bereits Geforce 8800 GT oder Radeon HD 4770 haben genügend Leistung für maximale Details inklusive Kantenglättung.
1,0 GByte sollte mindestens im Rechner stecken, aber erst mit 2,0 GByte verringern sich die Ladezeiten auf ein erträgliches Niveau. Wenn Sie alles auf Anschlag stellen, empfehlen wir mindestens 2,0 GByte RAM.

2:04

» Technik-Video zu Modern Warfare 2 ansehen

1024x768, niedrig Matschige Texturen, kaum Beleuchtung und detailarme Modelle lassen Modern Warfare 2 schlecht aussehen, dafür läuft es so auch auf recht betagter Hardware. Mit 1,0 GByte RAM müssen Sie zudem lange Ladezeiten in Kauf nehmen. ( Athlon 64/3500+ / 1,0 GByte RAM / Geforce 7800 GT)

1280x1024, hoch Bereits mit einer Geforce 9600 GT oder Radeon X1800 können Sie Modern Warfare 2 in hohen Details spielen, nur Beleuchtungseffekte, weiche Rauchkanten und Kantenglättung fehlen noch. (Athlon 64 X2/5000+ / 2,0 GByte RAM / Geforce 9600 GT)

1920x1200, maximal, 4x AA Mit allen Reglern auf Anschlag und zusätzlicher vierfacher Kantenglättung zeichnet Call of Duty Modern Warfare 2 eine sehr dichte Atmosphäre. Vor allem Licht- und Nebel-Effekte können uns überzeugen. (Core 2 Quad Q9300 / 4,0 GByte RAM / Radeon HD 4870)

Grafikeinstellungen

Sämtliche Grafikeinstellungen können Sie im Spiel direkt vornehmen und werden ohne Neustart übernommen. Nur wenn Sie Kantenglättung oder Auflösung ändern, lädt Modern Warfare 2 den aktuellen Level kurz neu.Sämtliche Grafikeinstellungen können Sie im Spiel direkt vornehmen und werden ohne Neustart übernommen. Nur wenn Sie Kantenglättung oder Auflösung ändern, lädt Modern Warfare 2 den aktuellen Level kurz neu.

Antialiasing

Antialiasing Aus Ohne Kantenglättung fransen viele Kanten hässlich aus und bilden Treppenartefakte.

Antialiasing An Wenn Sie Antialiasing aktivieren, werden Kanten wie beim Visier oder dem Schild zuverlässig geglättet.

Schatten

Schatten Aus Selbst wenn Sie diese Option deaktivieren, werfen Objekte noch Schatten. Allerdings sind diese statisch und recht hell. Ohne Schatten läuft Modern Warfare 2 etwa 20 Prozent schneller.

Schatten An Mit aktivierten Schatten wirft jedes Objekt einen eigenen Schatten, der zudem auf die Umgebungsbeleuchtung reagiert und sich verändern kann. Schatten fressen aber bis zu 20 Prozent Leistung.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.