Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Technik-Check: Star Trek Online - Grafikvergleich und Systemanforderungen

Im Technik-Check zeigen wir, wie Sie Star Trek Online optimal konfigurieren und welche Mindestanforderungn Ihre Hardware erfüllen muss.

von Nico Gutmann,
11.02.2010 16:50 Uhr

Die Systemanforderungen von Star Trek Online fallen in das übliche Schema von Online-Rollenspielen: sehr niedrige Minimalvoraussetzungen, um eine möglichst breite Zielgruppe zu erreichen, und hohe Skalierbarkeit, damit Spieler mit leistungsstärkeren Rechnern eine ansehnliche Grafik geboten bekommen.

Entsprechend umfangreich ist das Optionsmenü von Star Trek Online, das eine Unmenge von Einstellungen in mehreren Stufen beinhaltet, mit denen Sie das Spiel bis ins kleinste Detail an Ihre Hardware anpassen können. Wir haben für Sie deshalb die wichtigsten Regler herausgesucht und die Performance umfassend auf unseren Testplattformen getestet. Trotzdem sollten Sie sich die Zeit nehmen und selbst mit den Optionen experimentieren, um den optimalen Kompromiss aus Grafikpracht und Leistung zu finden.

1280x800, minimal In der minimalen Detailvoreinstellung stören vor allem schlecht aufgelöste Texturen und fehlende Nachbearbeitungseffekte.

1680x1050, niedrig Die Voreinstellung »niedrig« bietet bereits bessere Texturen und einen höheren Detailgrad, aber erst mit dem Sprung zu »maximal« sieht das Spiel zeitgemäß aus.

1920x1200, maximal Erst in maximalen Details ist Star Trek Online richtig ansehnlich: scharfe Texturen, hübsche Lichteffekte, hohe Sichtweiten.

Einstellungen im Detail

Umgebungstexturen

Niedrig Niedrige Umgebungstexturen führen zu stark verwaschenen Oberflächen. Wenn Ihre Grafikkarte über wenig Grafikspeicher verfügt, schafft diese Einstellung Abhilfe.

Hoch In hohen Einstellungen wirken die Umgebungen schärfer und glaubhafter. Bei Werten ab 100 Prozent konnten wir keinen Unterschied mehr feststellen.

Charaktertexturen

Niedrig Mit den Charaktertexturen verhält es sich grundsätzlich so wie bei den Umgebungstexturen auch.

Hoch Allerdings sind die texturierten Oberflächen hier kleiner, sodass Sie auch mit schwachen Rechnern eher hohe Stufen wählen sollten.

Umgebungssichtweite

Niedrig Die Einstellung bestimmt wie weit Sie in die Ferne sehen können (Bäume oben links). Eine niedrige Stufe entlastet schwache Grafikkarten merklich.

Hoch Die hohe Stufe sorgt für mehr Atmosphäre und größeren Detailreichtum in mittleren Entfernungen, kostet aber je nach Gebiet viel Leistung.

Screen Space Ambient Occlusion

Aus Die Berechnung von indirektem Licht lässt die Spielwelt echter wirken, kostet aber auf alten Rechnern zu viel Leistung.

An Das diffuse Licht und die daraus resultierenden Schatten sorgen für mehr Atmosphäre.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...