The Big O - Spiele-PC mit Xbox 360 [Update: Bilder]

Der Big-O-Spiele-PC von Origin PC bietet neben High-End-Komponenten auch eine eingebaute Xbox 360 Slim.

von Georg Wieselsberger,
09.09.2010 10:12 Uhr

Origin PC wurde von ehemaligen Angestellten des bekannten Herstellers Alienware gegründet und scheint denselben Markt ansprechen zu wollen. Der nun vorgestellte Spiele-PC The Big O ist schon rein äußerlich bemerkenswert, da das Gehäuse doppelt so breit ist wie normal. Neben dem eigentlichen PC ist auch eine Xbox 360 Slim eingebaut, damit die Besitzer auch Titel spielen können, die für den PC nicht erschienen sind.

Der PC selbst verwendet mindestens einen Intel Core i7 930, der dank Wasserkühlung auf 4 GHz übertaktet ist, kann aber auch mit zwei Xeon X5680 Quadcores mit 4,3 GHz ausgestattet werden. Auch bei den Grafikkarten geizt The Big O nicht mit Leistung, denn schon in der Mindestkonfiguration sind zwei Nvidia Geforce GTX 480 im SLI-Verbund vorhanden, es können aber auch gleich vier Stück, alle wassergekühlt, eingebaut werden. Als Laufwerke kommen zwei oder mehr SSDs, mindestens eine 2-TByte-Festplatte und ein 12x-Blu-ray-Brenner zum Einsatz.

Die Xbox 360 Slim wirkt bei so viel High-End-Hardware fast wie ein kleines Anhängsel des PCs, der schon in der Grundausstattung 7,669 US-Dollar (knapp 6.000 Euro) kostet, aber als Maximalkonfiguration auch 17.000 Dollar, ca. 13.200 Euro, teuer sein kann.

The Big O Spiele-PC - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen