The Forest - Endlich geöffnet: Was verbirgt sich hinter der Tür in der Höhle?

Seit zweieinhalb Jahren suchen die Spieler von The Forest bereits auf der einsamen Insel nach ihrem Sohn Timmy. Jetzt gibt ein neues Update der Story eine überraschende Wendung.

von Tim Pulsmeier,
20.12.2016 13:14 Uhr

Mit dem neuen Update 0.51 für The Forest werden entscheidende Storyelemente offengelegt: Endlich kann man die geheimnisvolle Tür in der Höhle öffnen und das Gebiet dahinter erkunden.Mit dem neuen Update 0.51 für The Forest werden entscheidende Storyelemente offengelegt: Endlich kann man die geheimnisvolle Tür in der Höhle öffnen und das Gebiet dahinter erkunden.

Nach einer ungewöhnlich langen Phase ohne Update melden sich die Entwickler des Action-Survivals The Forest zurück - und zwar mit einem Knall. Die neue Version 0.51 beinhaltet lange erwartete Aufschlüsse über die Situation des Spielers auf der Insel - und das Schicksal seines Sohnes Timmy.

Patch 0.51 öffnet die »letzte Tür

Eigentlich hatten die Entwickler von Endnight Games geplant gehabt, die mysteriöse Stahltür bis zum finalen Release von The Forest geschlossen zu halten. Nach eigenen Angaben ermutigte die Community sie jedoch durch die kontinuierliche Unterstützung, das Story-Finale doch vorzeitig mit ihnen zu teilen.

So bringt Patch 0.51 diverse Items für die Geschichte. Und mithilfe einer Keykarte können Spieler jetzt die Tür öffnen, die bis jetzt - in einem Sinkloch verborgen - viele Rätsel aufwarf.

Vieles über die Mutanten und die wahre Geschichte der Insel blieb bis vor Kurzem im Dunkeln.Vieles über die Mutanten und die wahre Geschichte der Insel blieb bis vor Kurzem im Dunkeln.

Zuletzt war bekannt geworden, dass die Entwickler das Ende der Geschichte noch einmal mithilfe eigens dafür eingestellter Mitarbeiter verfeinern wollen.

Was geschah mit Timmy? Vorsicht Spoiler!

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Die Tür öffnet sich und gibt den Weg in ein unterirdisches Laboratorium frei. Der Komplex, in dem wir auf Kannibalen und mutierte Babies treffen, wurde allem Anschein nach dazu genutzt, Versuche an Kindern durchzuführen. Dem Logo nach zu urteilen befinden wir uns in einer Forschungseinrichtung von Sahara Therapeutics.

In einem zentralen Raum finden wir unseren Sohn Timmy wieder. Er ist tot, aufgespießt in einem pyramidenförmigen Artefakt. Er wurde als Opfer genutzt, um mithilfe des Artefakts eine andere Person wieder lebendig zu machen. Wir wollen unseren Sohn ebenfalls wieder zum Leben erwecken, doch dafür benötigen wir eine »Probe«.

Wir folgen den Spuren eines Kindes namens Megan, bis wir das kleine Mädchen spielend in einem großen Raum finden. Als sie uns entdeckt, verwandelt sie sich jedoch in eine gewaltige Mutation - ein Bosskampf beginnt.

Nachdem es uns gelungen ist sie zu töten, versuchen wir, ihren menschlichen Körper in die Maschine zu klemmen.

Doch all das war umsonst, denn das Artefakt verlangt eine lebendige Probe. Unsere einzige Möglichkeit bleibt ein zweites Artefakt auf der Aussichtsplattform. Eines, das in der Lage ist, ein Flugzeug vom Himmel zu holen. Wir erblicken eines auf dem Radar und aktivieren die Maschine.

Ein Jahr später: Gemeinsam mit dem wieder lebendigen Timmy besuchen wir eine Talk-Show, um unser neues Buch über das Überleben auf der Kannibalen-Insel vorzustellen. Wir wollen gerade das Fällen eines Baumes demonstrieren, als Timmy plötzlich zu mutieren beginnt.

Was kommt als nächstes?

Die Entwicklungen an The Forest setzen sich fort. Noch gibt es viele Feinheiten anzupassen und auch die Story weist noch einige fehlende Zweige auf. So bleibt es uns als Spieler selbst überlassen, ob wir noch auf das Ende der Early-Access-Phase warten oder uns umgehend in das Story-Finale stürzen wollen.

Einen finalen Release-Termin für The Forest gibt es jedenfalls noch nicht.

Mehr News rund um das Thema Horror und Survival gibt es bei Survivethis.news.

The Forest - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...