The Next Big Thing - Menschen, Monster, Sensationen

The Next Big Thing klingt nach Marketing-Gewäsch, ist aber der augenzwinkernde Titel des nächsten Adventures von Pendulo, den Runaway-Machern. Wir haben uns das Spiel von Publisher Crimson Cow zeigen lassen.

von Petra Schmitz,
31.08.2010 14:10 Uhr

Aber hallo! Da nimmt der Entwickler Pendulo den Mund aber ganz schön voll: The Next Big Thing heißt das kommende Spiel des spanischen Teams. Doch gemach, der Name (zu Beginn der Entwicklung übrigens nur ein Arbeitstitel) ist ironisch gemeint und bezieht sich auf die Handlung des klassischen Point & Click-Adventures. In The Next Big Thing geht’s um zwei Journalisten, die gemeinsam wider Willen auf Storyjagd geschickt werden. Schaffen die beiden keine gescheite Schlagzeile über eine Preisverleihung in einem Filmstudio ran, werden sie gefeuert.

Debüt-Trailer zu The Next Big Thing 1:08 Debüt-Trailer zu The Next Big Thing

The Next Big Thing spielt in Hollywood in den 50ern, also in einem vermeintlich normalen und vergleichsweise unspektakulären Szenario. Doch der erste Anschein täuscht, denn das Hollywood der 50er in The Next Big Thing befindet sich in einer Art Paralleluniversum, wo die Menschen Seite an Seite mit Monstern leben, als sei das völlig normal. Ein Adventure von Pendulo mit Monstern? Wir freuen uns jetzt schon auf die eine oder andere skurrile Situation.

Arbeitsbiene gegen kesse Bienen

Die beiden Reporter Liz Allaire und Dan Murray können sich nicht leiden. Liz ist ein wenig verschroben (sie spricht recht gerne mit sich selbst), aber auch sehr gewissenhaft. Dan hingegen beschäftigt sich lieber mit Sport, gehaltvollen Getränken, Sport und kessen Bienen, er ist also ein waschechter Macho. In den fünf Kapiteln des Spiels werden Sie abwechselnd Liz und Dan steuern, um zunächst hinter den Grund für einen Einbruch im Büro des Studiobosses und insgesamt hinter des Rätsels Lösung zu kommen. Welches Rätsel? Das wissen wir auch noch nicht, so viel wollte uns der hiesige Publisher Crimson Cow bei einer Präsentation noch nicht verraten. Aber dass es am Ende um mehr gehen dürfte als nur um eine verkaufsträchtige Schlagzeile, liegt auf der Hand.

Rätseln ohne Leerlauf

Pendulo hält sich bei The Next Big Thing an die schon in Runaway: A Twist of Fate bewährten Mittelchen, etwa die Ideen-Icons, die im Inventar zu finden sind, wenn einer der beiden spielbaren Charaktere eine zündende Idee nach Betrachten eines Gegenstands hat.

Neu und gelungen indes: die Rätsel-Übersicht. Darauf werden das Hauptziel eines Rätsels und die Zwischenschritte dahin verzeichnet. Ist ein Zwischenschritt erledigt, hakt das Spiel den im wahrsten Sinne des Wortes ab. So will Pendulo sicherstellen, dass Sie immer genau wissen, was als nächstes ansteht und die Übersicht nicht verlieren.

The Next Big Thing - Screenshots ansehen

Addiert man das mit der wieder einmal sehr hübschen Comic-Grafik und der gewohnt beachtlichen Portion Humor, dann erhält man einen Vorgeschmack auf ein viel versprechendes Adventure – das je nach Entwicklungsfortschritt entweder bereits im Oktober oder aber im ersten Quartal 2011 erscheinen soll.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen