The Witcher 3 - So gut sieht es mit Nvidias Hairworks und HBAO+ aus

The Witcher 3 wird mit Hairworks und HBAO+ für Besitzer von Nvidia-Grafikkarten zusätzlich aufgewertet. Neue Screenshots zeigen, wie sich diese Features auf die Grafik des Open-World-Rollenspiels auswirken.

von Matthias Holtmann,
06.05.2015 18:30 Uhr

Diese Screenshots zeigen, wie gut The Witcher 3 mit Nvidia Hairworks und HBAO+ aussieht.Diese Screenshots zeigen, wie gut The Witcher 3 mit Nvidia Hairworks und HBAO+ aussieht.

The Witcher 3 wird auf dem PC die Nvidia-Technologien Hairworks und HBAO+ unterstützen. Neue Screenshots zeigen, wie echt sich mittlerweile vor allem Fell und Haare rendern lassen. HBAO+ steht auch Besitzern von Radeon-Karten zur Verfügung, obwohl es eine Technologie der Konkurrenz ist. Dagegen bleiben die verbesserten Haare allein Besitzern von Nvidia-Grafikkarten vorbehalten.

Während es bei Spielen wie Far Cry 4 noch Probleme mit der Fellsimulation gab, können sich beim Hexer nicht nur Geralts weißer Schopf, sondern auch die Mähne von Plötze, seinem Pferd und das Fell eines großen Bären mehr als sehen lassen. Hairworks simuliert in diesen Fällen nämlich sehr unterschiedliche Haarwüchse und macht dabei einen durchaus sehenswerten Job, wie bereits einige Gameplay-Videos zeigten.

The Witcher 3 - Screenshots mit Nvidia Hairworks und HBAO+ ansehen

Dass Hairworks, genau wie AMDs TressFX wahrscheinlich sehr an der Leistung ziehen wird, steht dabei wohl außer Frage. Dennoch wird mit Sicherheit der ein oder andere Spieler diese Effekte einschalten und die Performance-Einbußen in Kauf nehmen.

An dieser Stelle sei allen, die die ersten beiden Abenteuer des Hexers noch nicht kennen, noch einmal unsere Zusammenfassung der Geschehnisse von The Witcher 1 & 2 nahegelegt.

The Witcher: Was bisher geschah - Die Story der Teile 1&2 6:01 The Witcher: Was bisher geschah - Die Story der Teile 1&2


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen