The War Z - Gekaufte Gegenstände können dauerhaft verloren werden

Das Zombie-MMO The War Z wird einen Ingameshop haben. Allerdings unterscheiden sich die gekauften Gegenstände nicht von denen, die die Spieler findet. Zumindest nicht, was die Haltbarkeit angeht: Stirbt der Spieler, sind die Items weg.

von Maximilian Walter,
12.09.2012 16:31 Uhr

In The War Z verlieren Spieler auch gekaufte Gegenstände, wenn sie sterben.In The War Z verlieren Spieler auch gekaufte Gegenstände, wenn sie sterben.

Im Zombie-Online-Rollenspiel The War Z können Spieler Ingame-Gegenstände kaufen. Doch stirbt der Charakter im Spiel, können auch diese gekauften Gegenstände dauerhaft verloren gehen. Das sagte Alex Josef, PR-Chef beim Entwickler Hammerpoint Interactive.

»Ja, wenn du stirbst, verlierst du alles aus deinem Rucksack – sowohl im normalen als auch im Hardcore-Modus. Und ja, auch wenn man etwas mit echtem Geld gekauft hat, dann kann es verloren gehen. Das ist ein Preis, den man bereit sein muss zu zahlen,« so Josef gegenüber der englischsprachigen Website cinemablend.com.

Das Entwicklerteam habe lange darüber diskutiert, habe sich am Ende dafür entschieden. Es soll dazu führen, dass Spieler auch mit gekaufen Gegenständen noch mit äußerster Vorsicht durch die Welt laufen, anstatt sich nach jedem Tod einfach neu einzudecken.

Infestation: Survivor Stories (The War Z) - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...