THQ - Budget-Label ValuSoft verkauft

Im Zuge seiner Umstrukturierung und Sparmaßnahmen hat THQ sein Budget- und Casual-Label ValuSoft abgestoßen.

von Sebastian Klix,
29.04.2012 14:20 Uhr

Der derzeit angeschlagene Publisher THQ verfolgt weiter konsequent seine Umstrukturierungspläne und hat in Zuge dieser nun sein Buget-Software-, Casual- und Mid-Price-Label ValuSoft veräußert. Damit setzt die Firma weiter die Strategie um, sich in Zukunft vorrangig auf »Core Games« wie das vor der Tür stehende Darksiders 2 zu konzentrieren.

Die in den USA ansässige Division ValuSoft wurde 1997 gegründet und 2002 von THQ gekauft. Bekannt dürfte es dem ein oder anderen Spieler etwa durch Mid-Price-Shooter wie die Vietnam: Black Ops-Reihe, 18 Wheels of Steel oder diverse Tycoon-Spiele wie dem katastrophalen Prison Tycoon sein.

Käufer von ValuSoft ist die Cosmi Corporation, ein in Kalifornien ansässiges Software-Unternehmen. Nach ihrer eigener Aussage ist die Firma damit Amerikas größter Budget-Software-Vermarkter. Etwaige Zahlen oder gar den Verkaufspreis des Labels wollten bisher allerdings weder THQ noch Cosmi verraten.

Als weitere »Sparmaßnahme« verließ übrigens nun auch THQs Senior-Vice-President Rory Donnelly, bisher verantwortlich für den europäischen Vertrieb, nach über 13 Jahren das Unternehmen. Eine Neubesetzung des Postens ist nicht geplant.

Quelle: gamasutra.com


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...