Toshiba - Ende von HD-DVD nun offiziell

Wie Engadget unter Bezug auf Nikkei Japan meldet, soll der Präsident von Toshiba , Atsutoshi Nishida , heute die Einstellung des HD-DVD -Formats offiziell bestätigen. Dies schliesst auch einen Verkaufsstop und Rückruf von Abspielgeräten und Medien ab März ein. PC-Laufwerke sollen ebenso betroffen sein, so das HD-DVD auch als Backup-Medium nicht mehr verfügbar wäre. Aus dem blu-ray -Lager war zu hören, dass man Toshiba, wie auch Microsoft, gerne zum Kreis der blu-ray-Unterstützer zählen würde.

von Georg Wieselsberger,
19.02.2008 09:08 Uhr

Wie Engadget unter Bezug auf Nikkei Japan meldet, soll der Präsident von Toshiba, Atsutoshi Nishida, heute die Einstellung des HD-DVD-Formats offiziell bestätigen. Dies schliesst auch einen Verkaufsstop und Rückruf von Abspielgeräten und Medien ab März ein. PC-Laufwerke sollen ebenso betroffen sein, so das HD-DVD auch als Backup-Medium nicht mehr verfügbar wäre. Aus dem blu-ray-Lager war zu hören, dass man Toshiba, wie auch Microsoft, gerne zum Kreis der blu-ray-Unterstützer zählen würde.

Update: Toshiba hat eine Pressekonferenz abgehalten. Die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von HD-DVD-Produkten wird eingestellt. Nach Angaben auf der Pressekonferenz, die bei Engadget nachzulesen ist, hat Toshiba nur 1.030.000 HD-DVD-Player weltweit verkauft. Dies schließt die externen Laufwerke für die Xbox 360 ein. Damit scheint HD-DVD schon lange vor dem Wechsel von Warner und Co. in das blu-ray-Lager keine wirkliche Chance gehabt zu haben.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen