Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Treiber-Check: Radeon-Grafikkarten - Catalyst 9.11 im Test

Monatlich veröffentlicht AMD neue Treiber für Radeon-Grafikkarten. Wir vergleichen die Leistung des Catalyst 9.11 mit den Vorgängerversionen und stellen die neuen Funktionen vor.

von Nico Gutmann,
05.12.2009 12:00 Uhr

Fast die Hälfte der GameStar-Leser aktualisiert den Grafikkarten-Treiber mindestens alle zwei Monate. Das nehmen wir zum Anlass regelmäßig den neuesten Catalyst in unserem Test-Labor auf ihre Performance zu prüfen und neue Funktionen vorzustellen. Diesesmal prüfen wir den Catalyst 9.11. Zum Vergleich gehen wir bis zur Version 9.8 zurück. Vor wenigen Tagen hat AMD einen Hotfix-Treiber für Colin McRae: Dirt 2 nachgeschoben, der die Crossfire-Profile nachrüstet, aber sonst keine weiteren Verbesserungen bringt.

Alle Informationen über den Catalyst-Treiber, die einzelnen Einstellungen und deren Auswirkungen lesen Sie in unserem Catalyst-Treiber-Guide, in dem wir jede Funktion im Detail erklären.

Neue Funktionen

Treiber-Check: Catalyst 9.11Treiber-Check: Catalyst 9.11

Neben der längst überfälligen offiziellen Unterstützung für die Radeon-HD-5700-Modelle, überschlägt sich AMD diesen Monat nicht mit neuen Funktionen. Zusammen mit der Beta-Version des Flash Players 10.1 von Adobe können Besitzer von Radeon-HD-5000- und -4000-Karten nun im H.264-Codec vorliegende Dateien über die Grafikkarte dekodieren lassen.

Zusätzlich lassen sich jetzt mittels des ATI Video Konverters hoch aufgelöste Videos mit Zeilensprungverfahren (interlaced) in niedrig aufgelöste (zum Beispiel für den iPod) mit Vollbildern (progressive) umrechnen lassen. Zum Schluss dieses Artikel und in den englischen Release Notes können Sie zudem die behobenen und bekannten Fehler der Catalyst-Software nachlesen.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.